Thomas Ulbrich, VW-Vorstand für E-Mobilität, vor einem VW e-Golf. © Martin Schutt/dpa-Zentralbild/picture alliance Foto: Martin Schutt

Thomas Ulbrich - Vorstand der Elektroauto-Sparte verlässt VW

Stand: 02.12.2020 15:34 Uhr

Der Ärger bei VW reißt nicht ab: Ausgerechnet in der Zukunfts-Branche E-Mobilität kommt es zu einem Personalwechsel. Der Elektro-Auto-Vorstand der Kernmarke VW, Thomas Ulbrich, verlässt den Konzern.

Nach Angaben eines Konzernsprechers vom Mittwoch hat der Abgang rein private Gründe. Es liege eine "extrem intensive Arbeitsphase" hinter Ulbrich. Die Darstellung anderer Medien, denen zufolge Konzern-Vorstandschef Herbert Diess Ulbrichs Abberufung betrieben haben soll, wies VW zurück. Auch über Diess' Zukunft bei VW war jüngst spekuliert worden. Am Dienstag war der Aufsichtsrat zu einer außerordentlichen Sitzung zusammengekommen - über deren Inhalte drang jedoch kaum etwas nach draußen. Der große Showdown blieb auf jeden Fall aus und Diess ist weiterhin Konzernchef.

VW setzt auf E-Mobilität

Für VW ist die E-Mobilität ein bedeutender Zukunftszweig. Das zeigt auch der Investitionsplan für die kommenden fünf Jahre. Mitte November hatte der Konzern erklärt, rund die Hälfte der bis einschließlich 2025 geplanten Investitionen für den Ausbau von Elektromobilität, Hybridtechnik und eigener Software auszugeben - insgesamt 73 Milliarden Euro. Nur zweieinhalb Wochen später wird nun bekannt, dass Ulbrich, der die Anstrengungen zur Elektromobilität zu verantworten hatte, geht.

Probleme mit dem ID.3

Mit der Modellreihe ID wollte einen Aufbruch in den Elektro-Massenmarkt starten. Doch der Start des ersten massentauglichen Elektro-Modells ID.3 war nicht ganz ohne Zwischenfälle abgelaufen. Software und Elektronik hatten sich als komplex erwiesen, sodass die ersten Fahrzeuge ohne einige ursprünglich vorgesehene Funktionen an die Kunden ausgeliefert wurden. Diese sollen nun später in der Werkstatt nachgerüstet werden. Der Kompakt-SUV ID.4 soll um den Jahreswechsel an den Start gehen.

Ulbrich seit 1992 im Konzern

Ulbrich hatte unter anderem auch den Umbau des Werks Zwickau zum reinen Elektrostandort verantwortet. Bereits seit 1992 ist der Ingenieur im Konzern. Nachdem er fast vier Jahre Produktionschef bei der Kernmarke VW war, übernahm er im Februar 2018 den Posten des Elektroauto-Vorstands.

Weitere Informationen
Herbert Diess spricht bei einer VW-Veranstaltung. © picture alliance Foto: Sebastian Gollnow

Showdown bei VW bleibt vorerst aus: Kein Beschluss zu Diess

Am Dienstagabend tagte die Aufsichtsratsspitze. Zur Zukunft von VW-Chef Diess wurde noch keine Entscheidung getroffen. (01.12.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 02.12.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Göttinger Forscherin Viola Priesemann spricht im TV-Interview. © picture alliance/Eventpress/Eventpress Stauffenberg

Omikron bereitet auch Göttinger Forscherin Priesemann Sorgen

Die neue Corona-Virus-Variante lasse sich "zum Glück" mittels PCR-Test nachweisen. Sonst ist wenig über sie bekannt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen