Stand: 23.03.2023 16:38 Uhr

Stadt Braunschweig verhängt Alkoholverbot am Bohlweg

Blaues Warnlicht eines Polizeiautos © panthermedia Foto: Chalabala
Mehr als 200 Einsätze hatte die Polizei im vergangenen Jahr am Bohlweg. (Themenbild)

Die Stadt Braunschweig hat ein Alkoholverbot am Bohlweg verhängt. Die Straße in der Innenstadt ist ein beliebter Treffpunkt der Trinkerszene. Immer wieder komme es dort zu Straftaten, teilten Stadtverwaltung und Polizei am Donnerstag auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit. Das Alkoholverbot gilt ab dem 3. April für den Bereich der Rathauskolonnaden und an den Straßenbahnhaltestellen "Rathaus". Es gilt werktags von 16 bis 24 Uhr, sowie am Wochenende und an Feiertagen zusätzlich auch von 0 bis 6 Uhr. Im vergangenen Jahr hatte die Polizei dort 137 Straftaten registriert, darunter Körperverletzungen, Raub und Diebstähle. Die Stadt Braunschweig teilte mit, es sei seit Jahren versucht worden, die Situation zu entschärfen, unter anderem durch den Einsatz von Streetworkern. Die Maßnahmen hätten jedoch keinen dauerhaften Erfolg gebracht.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 23.03.2023 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Gaskartusche liegt im Korb eines geparkten Fahrrades. © picture alliance / dpa | Frank Rumpenhorst Foto: Frank Rumpenhorst

Landkreis Helmstedt verbietet Verkauf von Lachgas an Minderjährige

Bisher gibt es in Deutschland keine Gesetze, die den Verkauf regulieren. Jugendliche nutzen Lachgas als Partydroge. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Ist Wohnen bald unbezahlbar?