Stand: 02.01.2022 15:53 Uhr

Serie von Klebstoff-Attacken in Wolfsburg geht weiter

Kleber an VW Auto
Auch diesmal traf es ausschließlich Fahrzeuge von VW. (Archivbild)

Die Attacken mit Klebstoff auf Autos in Wolfsburg reißen nicht ab. Wie die Polizei mitteilte, wurden zwischen Silvester und Neujahr sieben weitere mit Klebstoff beschmierte Autos gemeldet. Sämtliche Taten ereigneten sich in der Straße Eichelkamp - und erneut traf es ausschließlich VW-Modelle. Der Schaden wird auf 20.000 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen: Hinweise werden unter der Telefonnummer (05361) 464 60 entgegen genommen. Seit 2017 kommt es in Wolfsburg immer wieder zu solchen Klebstoff-Attacken. Mehr als 800 Autos wurden bislang beschädigt - der entstandene Schaden beläuft sich auf mehr als 1,5 Millionen Euro.

Weitere Informationen
Getrockneter Kleber an den Türen eines blauen Pkws. © Polizei Wolfsburg

Erneut Kleber-Attacken auf Autos in Wolfsburg

Der oder die Täter sind noch immer nicht ermittelt. Mehr als 800 Autos der Marke VW sind bereits beschädigt worden. (30.12.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 03.01.2022 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Fotomontage mit dem Bundesadler und dem Symbol des Volkswagenkonzerns © picture alliance/dpa Foto: Uli Deck/dpa

VW-Skandal: Ist Schadenersatzklage verjährt oder nicht?

Der BGH entscheidet heute im Fall eines Autokäufers, in dessen Pkw ein illegale Abschalteinrichtung verbaut war. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen