Einer Frau werden in einem Friseursalon die Haare frisiert. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Nach Gläubigertreffen: Hoffnung für Friseurkette Klier

Stand: 25.02.2021 16:56 Uhr

Hoffnung für Deutschlands größte Friseurkette Klier: Die Gläubiger haben sich am Donnerstag in Braunschweig für die vorgeschlagene Sanierung ausgesprochen.

Es habe Einstimmigkeit darüber geherrscht, dass das insolvente Unternehmen fortgeführt werden soll, hieß es nach dem Treffen in der Stadthalle. Im März soll über den Insolvenzplan entschieden werden. "Aus heutiger Sicht bin ich sehr zuversichtlich, dass die Klier Hair Group auch diese letzte Etappe meistern und die Neuaufstellung gelingen wird", erklärte Silvio Höfer, Sachwalter im Verfahren. "Weiteren Schub" erhofft sich das Unternehmen durch die Öffnung der Friseursalons am 1. März.

Videos
Alexander Krack vom Handelsverband Niedersachsen-Bremen.
1 Min

Corona: Friseure dürfen ab 1. März öffnen - sonst niemand

Waschen, schneiden, legen geht dann wieder. Alle anderen Einzelhandelsbetriebe sind enttäuscht, so der Verband. 1 Min

Insolvenzverfahren im Dezember eröffnet

Der Umsatz-Einbruch in der Corona-Krise hat Deutschlands größte Friseurkette mit Hauptsitz in Wolfsburg heftig getroffen. Im Dezember eröffnete das Amtsgericht Wolfsburg ein Insolvenzverfahren, um die Ansprüche der Gläubiger zu prüfen. Zuvor hatte Klier Anfang September ein Schutzschirmverfahren beantragt, um das Unternehmen zu retten.

Viele Arbeitsplätze bedroht

Durch die prinzipielle Befürwortung der Sanierung wird eine Zerschlagung des Unternehmens unwahrscheinlicher. Unklar ist allerdings weiter, wie viele Filialen und Stellen bei Klier gefährdet sind. "Die KHG kämpft um jeden Standort und will so viele Arbeitsplätze wie möglich erhalten", hieß es Ende 2020 in Wolfsburg. Es lasse sich noch nicht seriös sagen, wie viele Salons im Insolvenzverfahren schließen müssten. Bundesweit arbeiten bei Klier rund 8.500 Menschen.

Weitere Informationen
Eine Schere ist vor einem Button mit der Aufschrift "Friseure in Not" zu sehen © dpa Foto: Armin Weigel

Innung warnt vor Insolvenz-Welle bei Friseuren

Der Berufsverband geht davon aus, dass 10 bis 15 Prozent der Salons in Niedersachsen vor der Pleite stehen. (11.02.2021) mehr

Einer Frau werden in einem Friseursalon die Haare frisiert. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Insolvenzverfahren für Friseurkette Klier eröffnet

Wie es für die 8.500 Angestellten weitergeht, ist unklar. Offenbar soll ein Drittel der rund 1.300 Filialen schließen. (01.12.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 26.02.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Frau auf einer Demo der Initiative "Querdenken" hat ein Schuild mit der Aufschrift "Gib Gates keine Chance - don't pay the Bill" um den Hals gehängt. © picture alliance Foto: Dennis Ewert

Verfassungsschutz: Corona-Leugner radikalisieren sich im Web

Grund sind laut Landesbehörde die vielen Verschwörungsmythen im Internet. Das gelte auch für rechte Propaganda. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen