Stand: 07.12.2021 10:14 Uhr

Landesforsten vergrößern Waldflächen bei Schoningen

Die Sonne scheint in einen nebelverhangenen Wald hinein. © NDR Foto:  Fred Klammer
Aus den heutigen Ackerflächen sollen in mehreren Jahren solche Wälder entstehen. (Themenbild)

Wenn Wälder Straßen oder Steinbrüchen weichen, muss das an anderer Stelle ausgeglichen werden. Die Landesforsten wandeln deshalb in Südniedersachsen landwirtschaftliche Flächen wieder in Wald um. In Schoningen im Landkreis Northeim pflanzen Fachleute mit speziellem Gerät derzeit Mischwald auf 126.000 Quadratmetern Ackerfläche, wie die Landesforsten mitteilten. Damit die jungen Bäume nicht von Mäusen angefressen werden, haben die Förster vorab Waldstaudenroggen gepflanzt. Der Roggen soll Mäuse davon ablenken, die Rinde der jungen Bäume anzunagen. Insgesamt sollen im Landkreis Northeim in drei Jahren zehn Hektar neue Wälder gepflanzt werden, hieß es.

Weitere Informationen
Abgestorbene Bäume stehen am Oderteich im Nationalpark Harz. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Stephan Schulz

Wälder in Niedersachsen auch 2021 in schlechtem Zustand

Das geht aus dem aktuellen Waldzustandsbericht hervor. Seit 2018 sind etwa 40.000 Hektar Freifläche entstanden. (02.12.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 07.12.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Auf einem Glasfenster in Göttingen steht die Aufschrift Landgericht, Amtsgericht, Arbeitsgericht. © picture alliance / dpa Foto: picture alliance / dpa | Swen Pförtner

Sexuelle Nötigung: Uni-Professor aus Göttingen vor Gericht

Der 57-Jährige soll zwei Doktorandinnen und eine Angestellte bedrängt haben. Die Uni hat ihm bereits Hausverbot erteilt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen