Stand: 05.11.2021 11:00 Uhr

Flucht in gestohlenem Auto mit 200 Stundenkilometern

In einem gestohlenen Auto, ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss hat sich ein 20-Jähriger eine Verfolgungsfahrt auf der A2 mit der Polizei geliefert. Eine zivile Streife habe den Fahrer am frühen Freitagmorgen auf der Autobahn nahe Helmstedt kontrollieren wollen, sagte eine Polizeisprecherin. Der Fahrer sei allerdings mit etwa 200 Kilometern pro Stunde geflüchtet. Bei Helmstedt-West verließ er die Autobahn und raste durch die Stadt. Schließlich stoppte er und flüchtete zu Fuß weiter. Die Beamten konnten ihn festnehmen. Der Wagen rollte noch gegen ein anderes Auto, das dadurch leicht beschädigt wurde. Verletzt wurde niemand. Dem Mann wurde eine Blutprobe abgenommen. Strafverfahren wegen eines illegalen Fahrzeugrennens, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss und Kraftfahrzeughehlerei wurden eingeleitet.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 05.11.2021 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Arzthelferin zieht in einer Praxis einer Hausärztin eine Spritze mit dem Corona-Impfstoff Janssen von Johnson & Johnson gegen das Corona-Virus auf.

Johnson&Johnson-Impfung: Zwei Dosen reichen nicht mehr

Um als geboostert zu gelten, muss auch auf "Janssen" eine dritte Impfung folgen. Der Genesenen-Status wurde verkürzt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen