Stand: 02.09.2020 10:41 Uhr

Clausthal-Zellerfeld: Bakterien im Trinkwasser

Aus einem Wasserhahn fällt ein Tropfen Wasser. © picture alliance / dpa Themendienst Foto: Jens Schierenbeck
In Clausthal-Zellerfeld wurden im Trinkwasser Coli-Bakterien nachgewiesen. (Themenbild)

In Clausthal-Zellerfeld im Landkreis Goslar gibt es Probleme mit dem Trinkwasser. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, kommt das Wasser zum Teil braun gefärbt aus dem Hahn. Außerdem wurden seit zwei Jahren immer wieder Coli-Bakterien nachgewiesen. Nach Angaben des Landkreises hat aber zu keiner Zeit eine Gefahr für die Gesundheit bestanden. Täglich würden Proben genommen. Bei auffälligen Werten werde dem Trinkwasser Chlor beigemischt, um es zu desinfizieren. Die Stadtwerke Clausthal-Zellerfeld versorgen rund 18.000 Kunden mit Oberflächenwasser aus zwei Teichen.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 02.09.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mehrere Einsatzkräfte der Feuerwehr bergen einen umgekippten Lkw.

Tödlicher Unfall auf der A2: Lkw begräbt Fahrer unter sich

Der 40-Tonner war zuvor ins Schlingern geraten und eine Böschung hinabgestürzt. mehr

Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen vor einem brennenden Geflügelstall. © Hannover Reporter

Großbrand in Geflügelbetrieb: Hühner verenden in den Flammen

Der Feuerwehr gelang es, einige Tiere zu retten. Die Ursache für den Stallbrand in Lutter am Barenberge ist noch unklar. mehr

Über der Frontscheibe eines Rettungswagens blinkt das Blaulicht. © NDR Foto: Julius Matuschik

Zwei Verletzte nach Straßenbahn-Unfall in Braunschweig

Der Straßenbahnfahrer und ein Fahrgast kamen in ein Krankenhaus. An der Unfallstelle staute sich der Verkehr. mehr

Ein Angeklagter betritt zusammen mit Vollzugsbeamten einen Gerichtssaal. © picture alliance/Swen Pförtner/dpa Foto: Swen Pförtner

Rechte Böller-Attacke in Einbeck: Haupttäter muss in Haft

Der 26-Jährige soll zweieinhalb Jahre ins Gefängnis. Er und ein 24-Jähriger hatten den Briefkasten einer Frau gesprengt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen