"Brunswik Helau!": Der Schoduvel 2021 als Miniatur-Umzug

Stand: 14.02.2021 08:17 Uhr

Wegen der Corona-Pandemie fallen alle großen Karnevalsumzüge in diesem Jahr aus. Nur der Schoduvel findet heute statt - im Mini-Format.

Jecken in verschiedenen Städten haben ihre Umzüge schweren Herzens abgesagt: "Es war für den Elferrat die wohl härteste Entscheidung, die er seit 1614 getroffen hat, doch können wir einen Dammer Carneval in diesem Jahr absolut nicht verantworten", heißt es zum Beispiel auf der Homepage des Dammer Carnevals. Auch das Präsidium des Komitees Hannoverscher Karneval e.V. hat die Karnevals-Session 2020/2021 abgesagt: "Aber da Karnevalisten optimistisch sind und viel Humor haben, freuen wir uns auf die Session 2021/2022", so Präsident Ronny Jackson. Die Braunschweiger Narren dagegen wollen auf den Schoduvel zumindest nicht ganz verzichten: Mit einem Kurzfilm feiern sie ihren Schoduvel im Miniatur-Format.

Längster Karnevalsumzug des Nordens im Mini-Format

Gebaut hat die elf kleinen Motivwagen aus Styropor der Künstler Torsten Koch. Er ist seit vielen Jahren einer der freien Künstler, die die großen Karnevalswagen für den Schoduvel gestalten. Nach der Absage des diesjährigen Umzugs hat er die freie Zeit damit verbracht, den längsten Karnevalsumzug Norddeutschlands im Mini-Format zu bauen. Auf einer Grundfläche von 2,5 mal 2,5 Metern hat er Straßen und Plätze der Stadt nachgebaut und lässt nun motorbetriebene kleine Karnevalswagen im Kreis fahren. Angetrieben von einem kleinen Motor werden sie mit Magneten durch die Braunschweig-Kulisse gezogen. Zentrales Ziel ist dabei laut Zugmarschall Gerhard Baller, Vorfreude auf 2022 zu wecken.

Mehr als 110 Motivwagen, 30 Tonnen Süßes und Spielzeug

Im vergangenen Jahr waren beim Schoduvel mehr als 110 Motivwagen und bis zu 40 Musik- und Spielmannszüge in der Innenstadt unterwegs. Zehntausende Schaulustige verfolgten den Zug in den Straßen der Löwenstadt. Angemeldet hatten sich unter anderem auch Gruppen aus der Schweiz, Montenegro und Südkorea. Auch Braunschweigs tunesische Partnerstadt Sousse und die älteste Partnerstadt Braunschweigs, Bandung in Indonesien, beteiligten sich. Beim viertgrößten Karnevalszug Deutschlands wurden insgesamt rund 30 Tonnen Waffeln, Schokoriegel, Bolchen, Plüschtiere und anderes Spielzeug verteilt.

Älter als der Kölner Karneval

Der Schoduvel ist älter als der Kölner Karneval, denn der Begriff lässt sich bis ins Jahr 1293 im Braunschweiger Stadtbuch zurückverfolgen. Er bezeichnete demnach einen alten Brauch, durch Lärm, Verkleidung und erschreckendes Gebaren die bösen Geister der Kälte, des Todes und der Gefahr zu vertreiben. "Scho" steht dabei für scheuen, verscheuchen und "duvel" für den Teufel.

Weitere Informationen
Ein Funkenmariechen im Sprung. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Narren eröffnen in Braunschweig die Karnevalssaison

In kleiner Runde haben Karnevalisten im Altstadtrathaus die fünfte Jahreszeit eingeläutet - mit Livestream ins Netz. (11.11.2020) mehr

Ein Mann zeigt eine Miniatur-Version vom Braunschweiger Karneval. © NDR Foto: Janek Wiechers

Künstler bastelt Braunschweiger Karneval im Mini-Format

Thorsten Koch baut in normalen Jahren an Umzugswagen. Nach der Schoduvel-Absage bringt er den Karneval in sein Atelier. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 14.02.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Proben für einen PCR-Test werden von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum in Nordhorn sortiert. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Epidemiologin besorgt über Corona-Lage in Niedersachsen

Die Forscherin Berit Lange fordert von den Kommunen, bei hohen Infektionszahlen auch härtere Maßnahmen anzuwenden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen