Bestes Digitalkonzept: IGS Lengede gewinnt Schulpreis

Stand: 11.05.2021 11:20 Uhr

Die Integrierte Gesamtschule Lengede im Landkreis Peine hat den Deutschen Schulpreis gewonnen - und zwar in der Kategorie "Digitale Lösungen umsetzen".

Die Schule setzte sich mit ihrem Konzept gegen die beachtliche Konkurrenz durch. Die IGS Lengede denke Digitalisierung "richtig groß", urteilte die Jury in Berlin. Hardware, Software und Schulpädagogik inklusive digitaler Kompetenzen würden einzigartig vermittelt. Schülerinnen und Schüler bekämen ein Problembewusstsein für Chancen und Grenzen digitaler Lösungen.

Seit der Gründung auf digitales Konzept gebaut

Schon seit der Schulgründung 2010 hat die Gesamtschule ein digitales Konzept verfolgt. Vor vier Jahren wurde dann eine selbst entworfene Schul-Cloud installiert, in der sämtliche Programme für Lehrkräfte, Schülerschaft und auch Eltern per Internet zugänglich sind. Noten, Klassenbücher, Hausaufgaben - alles wird in der Cloud digital zur Verfügung gestellt.

Homeschooling war in Lengede unproblematisch

Schon vor Corona habe das gut funktioniert. In der Pandemie sei der Umstieg auf Homeschooling dann ganz simpel gewesen, hieß es vonseiten der Schule. Mit dem Preisgeld von 10.000 Euro will die Schule jetzt in weitere digitale Programme investieren. Der Deutsche Schulpreis wird jährlich vom Bundespräsidenten verliehen, dieses Jahr coronakonform per Videokonferenz unter dem Titel "Deutscher Schulpreis 20|21 Spezial".

Gymnasium in Nordhorn holt Preis für "Tragfähige Netzwerke"

Ein weiterer Preis ging in diesem Jahr nach Nordhorn: Das evangelische Gymnasium ist mit dem Schulpreis in der Kategorie "Tragfähige Netzwerke knüpfen" ausgezeichnet worden. Das Nordhorner Gymnasium erhält den mit 10.000 Euro dotierten Preis für sein Engagement, seine digitalen Netzwerke während der Corona-Pandemie zu erweitern.

Bisher fünf Hauptpreisträger-Schulen aus Niedersachsen

Von bisher 15 Hauptpreisträgern mit 100.000 Euro Preisgeld kamen allein fünf Schulen aus Niedersachsen.

  • 2020: Ottfried-Preußler-Schule Hannover
  • 2017: Elisabeth-Selbert-Schule Hameln
  • 2016: Grundschule auf dem Süsteresch, Schüttorf
  • 2011: Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule Göttingen
  • 2007: Robert-Bosch Gesamtschule Hildesheim


11.05.2021 11:03 Uhr

In diesem Artikel hatten wir zunächst berichtet, dass der Preis in der Kategorie "Digitale Lösungen" - wegen seiner Bedeutung in der Corona-Pandemie - der wohl wichtigste sei. Diese Wertung ist nicht korrekt. Die Preise in den sieben Kategorien stehen gleichberechtigt nebeneinander. Zudem hatten wir berichtet, dass das Gymnasium Nordhorn im Bereich "Spezial" prämiert wurde, es war jedoch der Themenbereich "Tragfähige Netzwerke knüpfen". Der gesamte Wettbewerb trägt den Titel "Deutscher Schulpreis 2021 Spezial". Wir bitten, dies zu entschuldigen.

 

Weitere Informationen
Alexandra Vanin (M), Schulleiterin Otfried-Preußler-Schule, sitzt mit Schülerinnen und Schülern der Grundschule nach der Preisverleihung des Deutschen Schulpreises vor den Fotografen. © dpa - Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Otfried-Preußler-Schule gewinnt Schulpreis

Die Otfried-Preußler-Grundschule aus Hannover hat den mit 100.000 Euro dotierten Deutschen Schulpreis gewonnen. Auch die Berufsschulen aus Einbeck gehören zu den Preisträgern. (22.09.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 10.05.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Wasser sprudelt im Gegenlicht aus einer Brunnenanlage. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Gewitter und Hitze: Es bleibt wechselhaft im Norden

Auch heute muss wieder mit Gewittern und lokalem Starkregen gerechnet werden. In Niedersachsen wird der Tag schwül-warm. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen