Stand: 26.09.2019 16:48 Uhr

A2 nach Unfall mit Gefahrgut-Laster wieder frei

Nach dem schweren Unfall mit einem Gefahrgut-Transporter ist die Autobahn 2 zwischen Braunschweig-Watenbüttel und Peine seit Donnerstagnachmittag in beiden Richtungen wieder befahrbar. Nach Angaben der Polizei musste nach dem Austreten von Salpetersäure die Fahrbahn neu asphaltiert werden. Die Sperrung in Richtung Hannover war bereits am Mittwochnachmittag aufgehoben worden.

Videos
02:32
Hallo Niedersachsen

Gefahrgut erschwert Rettungsarbeiten auf der A2

Hallo Niedersachsen

Bei einem Unfall auf der A2 ist aus einem Gefahrguttransporter Salpetersäure ausgetreten. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an - zum Teil in Schutzanzügen. Video (02:32 min)

36 Menschen dekontaminiert

An dem Unfall am Dienstagmorgen waren vier Lastwagen beteiligt, darunter der Gefahrgut-Transporter, aus dem die ätzende Flüssigkeit austrat. Verursacher war nach Polizeiangaben ein 48 Jahre alter Lkw-Fahrer, der ein Stauende übersehen und den stehenden Gefahrgut-Transporter auf zwei weitere Lastwagen geschoben hatte. Alle vier Fahrer wurden verletzt, zwei von ihnen schwer. Außerdem wurden 36 Menschen, darunter Polizisten, Feuerwehrleute und Pressevertreter, dekontaminiert und in Krankenhäuser gebracht. Eine Gefahr für die Bevölkerung habe aber zu keiner Zeit bestanden, hieß es von der Polizei. Anwohner waren zunächst vorsorglich aufgefordert worden, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Mehr als 100 Einsatzkräfte waren an den Aufräumarbeiten auf der A2 beteiligt, wegen der gefährlichen Säure arbeiteten sie zum Teil in Schutzanzügen.

Was ist Salpetersäure?

Salpetersäure (HNO3) ist eine farblose, stechend riechende Flüssigkeit, die stark ätzend wirkt. Sie wird unter anderem zur Herstellung von Düngemitteln, Farbstoffen, Desinfektionsmitteln und Sprengstoffen eingesetzt. Bei Hautkontakt können schwer heilende Wunden entstehen, das Einatmen der Dämpfe führt zu toxischen Lungenödemen. In Verbindung mit anderen Stoffen kann Salpetersäure heftige Reaktionen auslösen. Bei Berührung mit brennbaren Stoffen besteht Feuergefahr. (Quelle: dpa)

Fahrbahn durch Folgeunfälle im Stau beschädigt

Im Stau kam es zu mehreren Folgeunfällen. Bei einem Zusammenstoß in Höhe Hämelerwald wurden drei Menschen verletzt. Bei einem weiteren Unfall mit Lkw-Beteiligung kippte ein Sattelschlepper um und lag quer auf allen drei Fahrstreifen. Dabei wurde die Fahrbahn stark beschädigt. Sie musste auch dort abgefräst und neu asphaltiert werden.

A2: Vollsperrung nach Gefahrgutunfall

Weitere Informationen

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. (13.09.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 24.09.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:04
Hallo Niedersachsen
03:07
Hallo Niedersachsen
03:00
Hallo Niedersachsen