Ein Mann bekommt seine Auffrischungsimpfung im Corona-Impfzentrum im Asklepios Klinikum Harburg. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Zu wenig Impfstoff: Schwerpunktpraxen können nicht starten

Stand: 03.12.2021 06:54 Uhr

Der offizielle Start der Impfungen in 180 Schwerpunktpraxen in Niedersachsen verschiebt sich weiter. Nach wie vor kommt nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung nicht genügend Impfstoff an.

Auch in der kommenden Woche werden voraussichtlich nicht die ursprünglich bestellten Impfstoffmengen ausgeliefert, wie ein Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung (KVN) sagte. Genaue Zahlen nannte er nicht. Eine Arztpraxis im Landkreis Friesland etwa rechnet nach eigenen Angaben in der kommenden Woche mit etwa 75 Prozent weniger Dosen als benötigt. Solange die Mengen nicht stabil seien, könnten die Schwerpunktpraxen nicht starten.

Apothekerverband: Lieferungen des Bundes decken Nachfrage nicht

Erst wenn verlässlich ausreichend Impfstoff bereitsteht, sollen die teilnehmenden Praxen unter anderem auf den Internetseiten der Landkreise öffentlich gemacht werden - ansonsten würden sie überrannt, so der Sprecher weiter. Laut Landesapothekerverband gebe es beim Ausliefern und Verteilen der Stoffe keine Probleme. Allerdings deckten die vom Bund ausgelieferten Dosen die gestiegene Nachfrage bei Weitem nicht. Ursprünglich sollten bereits in dieser Woche landesweit 180 Praxen verstärkt gegen das Corona-Virus impfen - und zwar mindestens acht Stunden die Woche.

Weitere Informationen
Eine Person in Schutzkleidung mit einem Abstrichset in den Händen © Colourbox Foto: laurentiu iordache

Corona-Inzidenz in Niedersachsen steigt leicht auf 137,2

NDR Niedersachsen stellt ab sofort seine täglichen Push-Nachrichten zu den Corona-Werten ein. Aktuelle Zahlen finden Sie weiter hier. mehr

Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

Corona in Niedersachsen: Aktuelle Zahlen und Hintergründe

Wie viele Neuinfektionen gibt es? Wie ist die Lage in den Kliniken? Wie hoch ist die Impfquote? Welche Regeln gelten? mehr

Eine medizinische Mund-Nasen-Maske liegt auf dem Bahnsteig im U-Bahnhof Burgstraße in Hamburg. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Coronavirus-Blog: Keine Maskenpflicht mehr in Hamburgs Nahverkehr

Zudem ist in Hamburg und Niedersachsen die Isolationspflicht für Infizierte ausgelaufen. Weitere Corona-News im Blog. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Weitere Informationen

Postleitzahl-Service: Corona-Daten für Ihre Region

Sinken die Infektionszahlen weiter? Über die Webseite von NDR.de können Sie die aktuellen Corona-Zahlen für Ihre Region abrufen. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl ein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 03.12.2021 | 07:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Infektion

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ein Schild mit der Aufschrift "Zustieg nur mit Mund-Nasen-Bedeckung" klebt an der Zugtür einer Regio-S-Bahn der NordWestBahn im Oldenburger Hauptbahnhof. © dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Maskenpflicht im Nahverkehr in Niedersachsen endet

An diesem Donnerstag endet sowohl im niedersächsischen ÖPNV als auch im Fernverkehr die Pflicht zum Tragen einer Maske. mehr