Stand: 02.12.2018 08:39 Uhr

Weihnachten: Einzelhandel hofft auf Milliarden

Bild vergrößern
Angesichts der Konkurrenz im Internet wird es für Einzelhändler in den Städten wird es immer schwieriger, Umsätze zu generieren.

Zehn Milliarden Euro - das ist das Ziel für den Dezember 2018: Der niedersächsische Einzelhandel hofft auf einen Umsatz dieser Größenordnung beim diesjährigen Weihnachtsgeschäft. Das Hauptaugenmerk liegt dabei nach Angaben des Handelsverbandes Niedersachsen-Bremen auf Schuhen und Textilien. In diesem Bereich hätten die Kunden sich bislang zurückgehalten - auch wegen der warmen Witterung. Das sagte der Geschäftsführer des Verbandes, Hans-Joachim Rambow, NDR 1 Niedersachsen.

Zwei Frauen tanzen in einem Weihnachtskostüm auf dem Weihnachtsmarkt in Celle.

Weihnachten: Niedersachsen im Konsumrausch

Hallo Niedersachsen -

Die Innenstädte sind geschmückt, die Geschenke müssen gekauft und der Glühwein getrunken werden. Am ersten Adventwochenende zog es die Niedersachsen in die Einkaufsmeilen.

4 bei 9 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Die Konkurrenz sitzt im Netz

Der Einzelhandelsverband Nordwest verweist zudem auf die immer stärker werdende Konkurrenz durch den Online-Handel. Um die erhofften zehn Milliarden zu erreichen, wollen die Einzelhändler deshalb auf besondere Aktionen wie etwa Mitternachtsshopping setzen wie am Sonnabend in Oldenburg und Leer. Der stationäre Handel muss sich etwas einfallen lassen, sagte Jan König vom Einzelhandelsverband. Besonders im Trend liegen in diesem Jahr Gutscheine, hieß es vom Einzelhandel. Außerdem gefragt seien Kosmetik, Bücher, Schreibwaren, Konzert- und Theaterkarten, Uhren, Schmuck sowie Spielzeug .

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 01.12.2018 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:02
Hallo Niedersachsen
02:50
Hallo Niedersachsen
03:10
Hallo Niedersachsen