Stand: 22.02.2018 13:30 Uhr

Polizeikosten: Land will Clubs nicht beteiligen

Das Oberverwaltungsgericht Bremen hat entschieden: Die Deutsche Fußball Liga (DFL) muss sich grundsätzlich an den Polizeikosten für sogenannte Hochrisikospiele in der Bundesliga beteiligen. Eine Gebührenforderung des Landes Bremen sei rechtens. In Niedersachsen wird sich dennoch nichts ändern. Eine Beteiligung der Profi-Clubs schloss Innenminister Boris Pistorius (SPD) aus. "Die Position der Landesregierung - die auch durch den Koalitionsvertrag bekräftigt wurde - bleibt durch das Urteil unberührt. Sicherheit im öffentlichen Raum ist Sache des Staates", sagte er am Mittwochabend.

Keine Kostenbeteiligung der DFL

Eine Kostenbeteiligung der DFL strebe Niedersachsen deshalb auch zukünftig nicht an. "Niedersachsen vertritt die klare Position, dass die Herstellung öffentlicher Sicherheit und Ordnung nicht davon abhängig sein darf, wer dafür zahlt oder gar wer es sich leisten kann dafür zu zahlen", sagte Pistorius.

96-Präsident Kind befürwortet Revision

Ähnlich sieht auch Martin Kind, Präsident von Hannover 96, die Lage. "Ich bin der Auffassung, dass öffentliche Sicherheit und deren Finanzierung eine öffentliche Aufgabe ist und nicht die eines Vereins", sagte Kind. Er begrüße daher, dass die Deutsche Fußball Liga gegen das Urteil in Revision gehe. Manager Horst Heldt nannte die Rechtsauffassung "aberwitzig". Das Urteil würde in aller Konsequenz bedeuten, dass auch bei anderen Großveranstaltungen außerhalb des Fußballs die Veranstalter für die Kosten aufkommen müssten. Das sei vielen Veranstaltern nicht zuzumuten. Anders sieht das übrigens der Großteil der User auf NDR.de und der Facebookseite NDR Niedersachsen - bei Abstimmungen auf beiden Plattformen spricht sich eine deutliche Mehrheit dafür aus, dass die Clubs an der Finanzierung beteiligt werden sollen.

UMFRAGE
Mögliche Antworten

Soll Niedersachsen Rechnungen an die DFL schicken?

Weitere Informationen

Polizeikosten im Fußball: DFL muss zahlen

Die Deutsche Fußball Liga muss sich grundsätzlich an Polizeikosten bei Risikospielen beteiligen. Das entschied das Oberverwaltungsgericht Bremen. Der Ligaverband will in die Revision. (21.02.2018) mehr

Kommentar: Bremer Urteil ist richtig

Die DFL muss sich an den Kosten für Polizeieinsätze bei Hochrisikospielen beteiligen. Ein aus juristischen wie moralischen Gründen richtiges Urteil, meint Holger Dahl in seinem Kommentar. (21.02.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 22.02.2018 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:50
NDR//Aktuell

Justiz beschäftigt sich mit Moorbrand

20.09.2018 14:00 Uhr
NDR//Aktuell
02:30
NDR//Aktuell

"Gase und Partikel sind nicht ungefährlich"

20.09.2018 14:00 Uhr
NDR//Aktuell
01:20
NDR//Aktuell

IAA Nutzfahrzeuge: Assistenzsysteme retten Leben

20.09.2018 14:00 Uhr
NDR//Aktuell