Ein Mitarbeiter reinigt im Stahlwerk der Salzgitter AG eine Roheisenpfanne. © picture alliance/dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Niedersachsens Wirtschaft im ersten Halbjahr gewachsen

Stand: 24.09.2021 11:29 Uhr

Die niedersächsische Wirtschaft habe sich in den ersten sechs Monaten dieses Jahres von den Corona-Folgen erholt. Nur zwei Bundesländer wuchsen noch stärker, teilte die Staatskanzlei mit.

Nach Angaben des Landesamtes für Statistik Niedersachsen (LSN) wuchs das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 3,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Im ersten Halbjahr 2020 war das BIP wegen der mittelbaren und unmittelbaren Auswirkungen der Corona-Pandemie allerdings auch um 7,9 Prozent gesunken. "Mit dieser guten Ausgangsposition haben die Unternehmen in Niedersachsen auch für die nächste Zeit sehr gute Perspektiven", sagte Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) laut Mitteilung vom Freitag zu den neuen Zahlen. Nur Baden-Württemberg und Sachsen stünden beim Wirtschaftswachstum im ersten Halbjahr besser da.

Weil: Vorkrisenniveau erst im kommenden Jahr

Das LSN hat vor allem das Verarbeitende Gewerbe als Entwicklungsmotor ausgemacht. In dem Bereich wuchs der Umsatz im Vergleich zu den ersten sechs Monaten des Vorjahres um gut 19 Prozent. Regierungschef Weil sagte, dass hier wegen der weltweiten Lieferengpässe aber vermutlich erst im kommenden Jahr wieder das Vorkrisenniveau erreicht werde.

Schlechte Zeiten für Gastgewerbe

Im Bauhauptgewerbe hingegen fiel der Umsatz im ersten Halbjahr 2021 um zwei Prozent. Allerdings war das Bauhauptgewerbe von der Pandemie auch deutlich weniger in Mitleidenschaft gezogen worden als andere Branchen. Das Gastgewerbe kämpft wie schon im Vorjahr weiter mit Problemen. Umsatz und Beschäftigung sanken erneut deutlich, die Zahl der Übernachtungen fiel in diesem Halbjahr nochmals um fast 24 Prozent.

Weitere Informationen
Silhouette eines Arbeiters auf einer Baustelle © dpa Foto: Boris Roessler

Wegen Lieferengpässen: Niedersachsens Wirtschaft ächzt

Es fehlt an Halbleitern, Holz und Kautschuk. Viele Firmen sind ausgebremst. Grund sind Corona-Ausbrüche in Asien. (26.08.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 30.08.2021 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Konjunktur

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Blutkonserven werden in einem Labor für Krankenhäuser und Praxen gefiltert und aufbereitet. © dpa Foto: Rolf Vennenbernd

Blutkonserven werden in Niedersachsen immer knapper

Tausende Blutkonserven fehlen laut DRK. Die Vorräte reichten maximal zwei Tage. Zudem droht eine weitere Zuspitzung. mehr