Im Hauptbahnhof Hannover sind zahlreiche Menschen zu sehen, im Hintergrund Anzeigetafeln. © NDR Foto: Julius Matuschik

Niedersachsen hat jetzt mehr als acht Millionen Einwohner

Stand: 21.06.2021 11:45 Uhr

Die Bevölkerungszahl in Niedersachsen ist 2020 leicht gewachsen. Sie stieg zum Jahresende gegenüber 2019 um rund 9.800 auf 8,0034 Millionen, wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilte.

Damit knackte das Land die Acht-Millionen-Marke - Ende 2019 lag die Zahl der Einwohner noch bei 7,9936 Millionen. Im Ländervergleich verzeichnete Niedersachsen die zweithöchste Bevölkerungszunahme nach Bayern, wo die Bevölkerung um rund 15.400 Menschen wuchs. Auf dem dritten Platz folgt Brandenburg mit einem Zuwachs von etwa 9.200. Im Land Bremen sank die Einwohnerzahl dagegen leicht um rund 1.100 von 681.200 auf 680.100. Neben Bremen waren Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Berlin und das Saarland von Einwohnerverlusten betroffen.

Bundesweit stagniert die Bevölkerungszahl erstmals wieder

Bundesweit betrachtet blieb die Bevölkerungszahl im vergangenen Jahr nahezu unverändert. Zum ersten Mal seit 2011 wuchs sie nicht mehr. Zum Jahresende 2020 lebten insgesamt 83,2 Millionen Menschen in Deutschland. Zwischen 2011 und 2019 war die Bevölkerung noch kontinuierlich von 80,3 Millionen auf 83,2 Millionen gewachsen. Die Entwicklung im Pandemiejahr 2020 ist den Angaben zufolge auf zwei Faktoren zurückzuführen. Zum einem ging die Nettozuwanderung in Deutschland nach vorläufigen Ergebnissen von 294.000 im Jahr 2019 auf 209.000 im Jahr 2020 zurück. Zum anderen erhöhte sich der Überschuss der Sterbefälle über die Zahl der Geburten von 161.000 auf 212.000.

Mehr Hochbetagte

Trotz der im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie stehenden erhöhten Sterblichkeit wuchs die Zahl der älteren Menschen im Jahr 2020 bundesweit weiter. Am stärksten stieg die Zahl der Hochbetagten ab 80 Jahren mit einem Plus von 4,5 Prozent auf 5,9 Millionen. Die Zahl der Seniorinnen und Senioren zwischen 60 und 79 Jahren erhöhte sich leicht auf 18,2 Millionen (plus 0,5 Prozent). Dagegen nahm die Bevölkerung in der Altersgruppe zwischen 20 und 59 Jahren um 0,4 Prozent ab und umfasste Ende 2020 rund 43,7 Millionen Frauen und Männer. Die Zahl der Kinder und Jugendlichen unter 20 Jahren blieb mit 15,3 Millionen nahezu unverändert. Das Durchschnittsalter der Bevölkerung erhöhte sich wie im Vorjahr um 0,1 auf 44,6 Jahre.

Weitere Informationen
Im Hauptbahnhof Hannover sind zahlreiche Menschen zu sehen, im Hintergrund Anzeigetafeln. © NDR Foto: Julius Matuschik

Niedersachsen kratzt an der 8-Millionen-Marke

Das Landesamt für Statistik hat Ende vergangenen Jahres 7,99 Millionen Niedersachsen registriert. Damit gab es einen minimalen Zuwachs, der im Landkreis Vechta am größten ausfiel. (03.09.2020) mehr

 

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 21.06.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Niedersachsens CDU-Vorsitzender Bernd Althusmann im NDR Sommerinterview © NDR

CDU-Chef Althusmann: Neuen Lockdown vermeiden

Corona-Hilfen, die Landtagswahl und sein Verhältnis zu Armin Laschet: Niedersachsens CDU-Chef im NDR Sommerinterview. mehr