Schülerinnen und Schüler gehen von einer Bushaltestelle zu ihrer Schule. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Niedersachsen: Gegner von Corona-Maßnahmen vor Schulen aktiv

Stand: 17.05.2021 07:38 Uhr

Das Landeskriminalamt Niedersachsen (LKA) hat in diesem Monat drei Aktionen von Kritikern der staatlichen Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus im Umfeld von Schulen registriert.

An zwei Grundschulen in Hannover ist es einer LKA-Sprecherin zufolge zu Sachbeschädigungen gekommen. Unbekannte hätten dort Texte mit Corona-Bezug auf den Boden gesprüht. Vor einer Schule in Peine seien zudem Zettel im Zusammenhang mit den Pandemie-Maßnahmen verteilt worden.

Sprüche vor mehreren Schulen in Hannover

Bereits vor einer Woche waren vor weiteren Schulen Kreidesprüche aufgemalt, etwa "Hände weg von unseren Kindern" oder "Masken machen krank", wie die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" berichtete. Nach Angaben eines Polizeisprechers vom Sonntag sind seitdem keine ähnlichen Aktionen bekannt geworden.

Kinderschutzbund: Kinder werden instrumentalisiert

Der Kinderschutzbund in Niedersachsen hatte jüngst beklagt, dass auf Demonstrationen gegen die staatlichen Corona-Maßnahmen Eltern ihre Kinder instrumentalisierten. So sei im April bei einer nicht angemeldeten Demonstration von Maskenverweigerern in Cuxhaven ein Kleinkind in ein Handgemenge zwischen Teilnehmenden und Polizisten gezogen worden. Solche bewusst eingegangenen Kindeswohlgefährdungen seien nicht hinzunehmen, so der Kinderschutzbund. Dessen Angaben zufolge werden auch Jugendliche manipuliert. In der Vergangenheit seien bei Corona-Demos etwa in Hannover Kinder als Redner aufgetreten.

 

Weitere Informationen
Zwei Frauen liegen nebeneinander auf einer Wiese. © Picture Alliance Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Corona-Verordnung: Niedersachsen macht sich weiter locker

Ab sofort gelten für einige Landkreise und kreisfreie Städte Erleichterungen, insbesondere bei Zusammenkünften. mehr

Ein Mann wird auf das Coronavirus getestet. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona in Niedersachsen: Inzidenz sinkt weiter auf 4,7

Das Robert Koch-Institut meldet 6 neue Corona-Infektionen und keinen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus. mehr

Eine junge Frau bekommt nach einer Impfung ein Pflaster auf die Einstichstelle geklebt. © picture alliance / Sven Simon / Frank Hoermann

Coronavirus-Blog: Jeder dritte Einwohner in MV vollständig geimpft

Damit liegt Mecklenburg-Vorpommern bundesweit auf Platz zwei. Bei den Erstimpfungen liegt Bremen vorn. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 17.05.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

In einem Holzkästchen liegen alte Briefe. © NDR

Liebesbriefe aus 19. Jahrhundert in antiker Truhe entdeckt

Gefunden hat sie ein Ex-Lehrer aus Amelinghausen. Sie könnten auch heute noch als Vorlage für romantische Zeilen dienen. mehr