Stand: 28.06.2018 14:48 Uhr

NABU-Insekten-Zählung: Steinhummel auf Platz eins

In Niedersachsen sind die Hummeln los: Das hat die Zähl-Aktion "Insektensommer" des Naturschutzbundes (NABU) ergeben. Zur Halbzeit der Aktion führt die Steinhummel die Liste der am häufigsten gemeldeten Insekten an. Auf den weiteren Plätzen folgen die Hainschwebfliege, der Asiatische Marienkäfer, die Gemeine Florfliege und das Tagpfauenauge. Die Ergebnisse liegen im bundesweiten Trend. Bislang sind knapp 3.000 Meldungen beim NABU eingegangen.

Die am häufigsten gemeldeten Insekten in Niedersachsen

  • Platz 1: Steinhummel (203 Meldungen)
  • Platz 2: Hainschwebfliege (196 Meldungen)
  • Platz 3: Asiatischer Marienkäfer (94 Meldungen)
  • Platz 4: Gemeine Florfliege (89 Meldungen)
  • Platz 5: Tagpfauenauge (59 Meldungen)

Wenig Daten zu vielen Arten

"Zwei Drittel der Teilnehmer haben sich für den eigenen Garten als Beobachtungsort entschieden", sagte NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller. "Es sieht so aus, dass es den Menschen besonders Spaß macht, das nähere Wohnumfeld zu erkunden." Mit dem "Insektensommer" will der NABU auf die enorme Bedeutung von Insekten aufmerksam machen. "Diese Tiergruppe ist stark gefährdet und am wenigsten erforscht", sagte Miller. "Jeder kann mithelfen, Daten zur Artenvielfalt und Häufigkeit von Insekten zu sammeln." In Deutschland gebe es 33.000 verschiedene Arten, über die meisten lägen aber noch keine Daten vor.

Videos
03:29
Hallo Niedersachsen

Insektenzählung mit ernstem Hintergrund

Hallo Niedersachsen

Weil die Zahl der Insekten dramatisch zurückgegangen ist, hat der NABU den "Insektensommer" ausgerufen und dazu aufgerufen, bis Sonntag Insekten zu suchen und zu zählen. Video (03:29 min)

Steinhummel ist unverwechselbar

Dass ausgerechnet die Steinhummel vorne liegt, hat nach Einschätzung der Experten unter anderem praktische Gründe. "Die meisten Leute suchen kaum zwischen den Blättern intensiv nach Insekten, sondern schauen eher wie bei Vogelbeobachtungen in die Gegend", so NABU-Insektenexpertin Daniela Franzisi. Außerdem sei die Steinhummel im Gegensatz zu anderen Arten unverkennbar und unverwechselbar.

Zweite Zähl-Runde im August

Die Daten der Zählaktion erfasst der NABU in Zusammenarbeit mit der Plattform naturgucker.de. Nach der ersten Etappe vom 1. bis zum 10. Juni sind alle Naturliebhaber vom 3. bis zum 12. August erneut aufgerufen, die Insekten in ihrer Umgebung unter insektensommer.de oder mit der NABU-App "Insektenwelt" zu melden.

Weitere Informationen

"Insektensommer": NABU ruft zum Insektenzählen auf

Studien zeigen, dass die Zahl der Insekten dramatisch sinkt. Der NABU will es genau wissen und ruft zum ersten "Insektensommer" auf. Ab heute kann jeder und jede mitzählen. (04.06.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 28.06.2018 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:15
Hallo Niedersachsen
06:21
Hallo Niedersachsen

Ein Tag im Rollstuhl

Hallo Niedersachsen
03:04
Hallo Niedersachsen