Zwei Kugelschreiber liegen auf einem Antragsformular für Kurzarbeitergeld. © ZB Foto: Jens Büttner

Fast eine Viertelmillion Niedersachsen in Kurzarbeit

Stand: 22.02.2021 10:01 Uhr

In der Corona-Krise melden Betriebe in Niedersachsen weiter verstärkt Kurzarbeit an. Allein im Januar sind laut Zahlen der Arbeitsagentur Niedersachsen-Bremen rund 7.500 Unternehmen dazugekommen.

Besonders der Einzelhandel hat demnach im Januar Kurzarbeit angemeldet. Danach folgen Dienstleister wie Friseure und Kosmetikstudios. Auch Unternehmen aus der Autobranche und der Gastronomie seien weiter betroffen. Insgesamt hätten seit November damit rund 21.000 Firmen aus Niedersachsen ihre Mitarbeitenden stunden- oder sogar tageweise nach Hause geschickt. Die häufigsten Gründe: Lohnkosten sparen oder Kündigungen vermeiden.

Weniger Kurzarbeit als im ersten Shutdown

Betroffen sind laut Arbeitsagentur damit zurzeit rund 223.000 Beschäftigte. Zum Vergleich: Im Frühjahrs-Shutdown vor rund einem Jahr waren es bis zu 1,1 Millionen Mitarbeitende. Damals hatte die Corona-Krise Unternehmen aus vielen Branchen völlig überraschend getroffen. Allerdings sind die aktuellen Zahlen bislang vorläufig. Wie viele Beschäftigte exakt in Kurzarbeit sind, werde erst im Nachhinein ermittelt, heißt es. Derweil ist man bei der Arbeitsagentur Niedersachsen-Bremen überzeugt vom Instrument Kurzarbeit: Es wirke in der momentanen Situation stabilisierend auf den Arbeitsmarkt.

Weitere Informationen
Ein VW Passat Variant hängt in der Montagehalle im Volkswagen Werk Emden am Transportband. © picture alliance/Jörg Sarbach/dpa Foto: Jörg Sarbach

Mangel an Halbleitern: Produktion bei VW weiter erschwert

Vorsorglich hat VW für die Werke Braunschweig und Salzgitter Kurzarbeit beantragt. In Emden rollen die Bänder wieder. (01.02.2021) mehr

Drei Werft-Arbeiter stehen auf einem Bauteil der "Anthem of the Seas" in der Meyer Werft. © NDR Foto: Jessica Holzhausen

Meyer Werft: Belegschaft geht bis Ende Juni in Kurzarbeit

Darauf hat sich die Werftleitung mit Arbeitnehmervertretern geeinigt. Die Werft will 1,3 Milliarden Euro einsparen. (29.01.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 22.02.2021 | 09:00 Uhr

Drei Werft-Arbeiter stehen auf einem Bauteil der "Anthem of the Seas" in der Meyer Werft. © NDR Foto: Jessica Holzhausen

Meyer Werft: Belegschaft geht bis Ende Juni in Kurzarbeit

Darauf hat sich die Werftleitung mit Arbeitnehmervertretern geeinigt. Die Werft will 1,3 Milliarden Euro einsparen. mehr

Ein VW-Mitarbeiter mit einem Mund- und Nasenschutz steht in der Produktion neben einem Auto im Werk in Wolfsburg. © picture alliance/dpa Foto: Swen Pförtner

Kurzarbeit: Bei VW in Emden stehen die Bänder still

Grund sind fehlende Halbleiter. Der Betriebsrat wirft dem Konzern Fehler bei der Einkaufsstrategie im Frühjahr vor. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Zahlreiche Kunden warten auf die Öffnung einer Filiale von Aldi in Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Discounter startet Verkauf von Corona-Schnelltests

Die Kassenärztliche Vereinigung begrüßt den Schritt. Experten haben allerdings große Zweifel an der Zuverlässigkeit. mehr