Stand: 30.07.2020 02:15 Uhr

Corona-Tests nun auch am Flughafen Hannover

Rettungssanitäter der Johanniter stehen am Flughafen Hannover neben einem Schild, welches ein Corona-Testzentrum ausweist. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen
Am Flughafen Hannover haben die Johanniter eine Corona-Teststation eingerichtet.

Reisende, die aus Corona-Risikogebieten zurückkehren, sollen sich auch an den Flughäfen in Niedersachsen auf das Virus testen lassen können. Nach dem Testzentrum am Flughafen Münster-Osnabrück ist am Mittwochabend auch die erste Station am Hannover Airport in Langenhagen in Betrieb gegangen. Wie die Region Hannover mitteilte, wurde sie auf einem Parkdeck eingerichtet. Im Einsatz vor Ort sind die Johanniter im Auftrag der Region. Für die Reisenden sind die Tests kostenlos.

Videos
Koordinatorin Anna Büscher im Gespräch über die Corona-Tests am Flughafen.
6 Min

Corona-Tests fordern Flughäfen heraus

Am Flughafen Münster/Osnabrück werden Reiserückkehrende aus Risikogebieten bereits auf das Coronavirus getestet. Für größere Flughäfen mit mehr Passagieren wird das schwieriger. 6 Min

Testen rund um die Uhr

Vier sogenannte Teststraßen haben die Johanniter auf dem Parkplatz am Terminal C aufgebaut, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Die ersten Reiserückkehrer wurden in der Nacht zu Donnerstag erwartet: Um 2.10 Uhr sollte eine Maschine aus dem türkischen Izmir landen. Das Testzentrum werde im Dauerbetrieb laufen, sagte Sylke Heun, Sprecherin der Johanniter: "Wir planen mit 24 Stunden und werden das in drei Schichten angehen." Vorgesehen seien rund 15 Helfer pro Schicht.

"Für solche Fälle sind wir vorbereitet"

Innerhalb kurzer Zeit haben die Johanniter das Testzentrum geplant und aufgebaut. "Wir haben viele Gelegenheiten zum Üben und zum Trainieren, zur Fort- und Weiterbildung", so Heun. "Für solche Fälle sind wir vorbereitet und ausgebildet und deshalb können wir das in so kurzer Zeit realisieren." Die Tests sollen für Rückkehrer aus Corona-Risikogebieten nach Ankündigung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) voraussichtlich ab kommender Woche verpflichtend sein. Noch sind sie aber freiwillig. Die Kosten für die Tests übernehmen nach Spahns Ankündigung Bund und Länder.

Bis zu 10.000 Rückkehrer aus Risikogebieten im Monat

Von Hannover aus werden derzeit drei Länder angeflogen, die auf der Liste von Risikogebieten des Robert Koch-Instituts stehen: die Türkei, Serbien und Weißrussland. Eine Sprecherin des Flughafens schätzt die Zahl der rückkehrenden Passagiere aus diesen Ländern auf rund 10.000 im Monat. Das niedersächsische Gesundheitsministerium rechne derzeit mit rund 800 Reisenden aus Risikogebieten täglich, wie die Region weiter mitteilte.

"Infektionen frühzeitig erkennen"

"Der Test für Reisende aus Risikogebieten trägt dazu bei, mögliche Infektionen frühzeitig zu erkennen und Infektionsketten zu unterbrechen", sagte Cora-Jeanette Hermenau, Dezernentin für Öffentliche Gesundheit der Region Hannover. Laut Flughafen-Chef Raoul Hille erhöht sich durch die Testzentren die Sicherheit für die Passagiere. "Dies wird sich positiv auf die Wiederbelebung des Flugverkehrs und der gesamten Touristikbranche auswirken."

Entweder negativer Test oder zweiwöchige Quarantäne

Bund und Länder hatten in der vergangenen Woche zunächst freiwillige Corona-Tests für Urlauber aus Risikogebieten beschlossen. Diese müssen sich nach ihrer Rückkehr beim zuständigen Gesundheitsamt melden. Weisen sie keinen negativen Test vor, müssen sie sich 14 Tage in Quarantäne begeben.

Weitere Informationen
Ein Flugzeug im Landeanflug. © NDR Foto: Julius Matuschik

Flughafen Osnabrück: Testzentrum in Betrieb

Wer aus einem Corona-Risikogebiet mit dem Flieger anreist, kann sich seit Dienstag am Flughafen Münster-Osnabrück testen lassen. Auch am Hannover Airport ist ein Testzentrum geplant. mehr

Eine Frau zieht eine Spritze mit Biontech Impfstoff auf. © picture alliance/SvenSimon/Frank Hoermann Foto: Frank Hoermann

Corona in Niedersachsen: Bald wieder vermehrt Erstimpfungen

Das kündigte Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens in der Landespressekonferenz an. mehr

Proben für einen PCR-Test werden von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum in Nordhorn sortiert. © picture alliance/dpa | Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Corona in Niedersachsen: Sieben-Tage-Inzidenz fällt unter 10

Das Robert-Koch-Institut meldet 87 neue Corona-Infektionen und zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus. mehr

Menschen bei sommerlichem Wetter am Strand von St. Peter-Ording © dpa Foto: Bodo Marks

Corona-News-Ticker: Inzidenz-Werte im Norden fallen weiter

In Niedersachsen und SH liegt der Wert knapp unter 10, in MV sogar nur bei 4,8. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 29.07.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) spricht vor einer Kamera. © NDR

Niedersachsens Ministerpräsident setzt weiterhin auf Masken

Vor allem in Schulen und im ÖPNV dürfe es zunächst keine Aufhebung der Maskenpflicht geben. Dies sagte Weil dem NDR. mehr