Ein Corona Selbsttest steht am Platz eines Schülers in einem Klassenraum. © picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte Foto:  Julian Stratenschulte

Corona: Schulen in Niedersachsen starten ohne Testpflicht

Stand: 15.08.2022 14:35 Uhr

In anderthalb Wochen beginnt in Niedersachsen ein neues Schuljahr - und zwar ohne verpflichtende Corona-Tests. Das Kultusministerium empfiehlt Schülern und Lehrern aber Tests auf freiwilliger Basis.

Wer möchte, kann sich an den ersten fünf Schultagen nach den Sommerferien vor dem Schulbesuch auf eine Corona-Infektion testen. So können laut Kultusministerium mögliche Infektionen während der letzten Ferientage aufgedeckt werden. "Wir empfehlen daher, von der Testmöglichkeit Gebrauch zu machen", sagte Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD).

Tonne: "Keine Rechtfertigung, Kinder strenger zu behandeln"

Der Landesschülerrat, die Bildungsgewerkschaft GEW sowie die Grünen hatten sich in den vergangenen Wochen für eine erneute Corona-Testpflicht an den Schulen ausgesprochen. Auch der Landesvorsitzende des Verbands Bildung und Erziehung (VBE), Franz-Josef Meyer, fürchtet, dass sich Corona ohne Testpflicht nach der Urlaubszeit leicht ausbreitet. Tonne rechtfertigte das am Montag an Schulen, Schüler und Eltern kommunizierte Vorgehen jedoch, mit dem aktuellen Infektionsgeschehen. Inzidenz und Hospitalisierungsrate gingen zurück und insgesamt sei die Lage entspannter als vor den Sommerferien, sagte der Minister. "Damit gibt es keinerlei Rechtfertigung, Kinder und Jugendliche strenger zu behandeln im Vergleich zur weiteren Gesellschaft."

Bis Jahresende: Zwei freiwillige Test pro Woche möglich

Nach der fünftägigen freiwilligen Testphase soll es an den Schulen weitergehen wie vor den Ferien: Wer sich freiwillig testen möchte, erhält zwei Tests pro Woche. Auch in den Kitas stehen für alle Kinder ab drei Jahren bis zu zwei Tests pro Woche zur Verfügung - und zwar noch bis Ende des Jahres. Genügend Tests hat das Land laut Tonne bereits vor den Ferien bestellt. Auch am freiwilligen Masketragen soll sich nach den Ferien nichts ändern. Am 25. August geht in Niedersachsen die Schule wieder los.

Weitere Informationen
Grevesmühlen: Schüler der Klassen 1 bis 4 treffen sich zum Beginn des ersten Schultags nach den Sommerferien in der Turnhalle der Ernst-Reuter-Grundschule. © Jens Büttner/dpa Foto: Jens Büttner/dpa

Schulstart in MV für mehr als 160.000 Kinder und Jugendliche

In Mecklenburg-Vorpommern beginnt nach sechs Wochen Sommerferien das neue Schuljahr. (15.08.2022) mehr

Kinder in der Schulklasse beteiligen sich am Unterricht. © picture alliance Foto: Sebastian Gollnow

Vor Schulstart: Corona, Lehrermangel und Energie im Fokus

Am Montag geht die Schule in Schleswig-Holstein wieder los. Laut Bildungsministerin Prien gibt es viele Herausforderungen. (10.08.2022) mehr

Eine biologisch-technische Assistentin bereitet PCR-Tests auf das Corona-Virus von Patienten im PCR-Labor vom Niedersächsischen Landesgesundheitsamt für die Analyse vor. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Corona in Niedersachsen: Inzidenz steigt leicht auf 342,5

Das Robert Koch-Institut meldet 5.020 Neuinfektionen innerhalb eines Tages. Weitere Zahlen für Land und Kommunen gibt es hier. mehr

Die Virologin Prof. Dr. Sandra Ciesek © Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Ellen Lewis

Coronavirus-Blog: Ciesek warnt vor Immunitätslücke

Im Podcast "Coronavirus-Update" plädiert die Virologin für rasche Booster-Impfungen mit den angepassten Impfstoffen. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 15.08.2022 | 14:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bildung

Schule

Infektion

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ministranten riechen an verschiedenen Weihrauchproben bei einem Weihrauch-Tasting. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Weihrauch-Tasting beim Treffen von 4.000 Ministranten

Ehrlich, das heißt wirklich so! Es ist ganz legal und man kann sogar was lernen. Und Bischof Bode war ja auch dabei. mehr