Ausgebranntes Wohnhaus Möllenhagen. © NDR Foto: Sven-Peter Martens

Wohnhaus in Möllenhagen abgebrannt - Frauenleiche gefunden

Stand: 09.08.2022 06:12 Uhr

Bei dem Brand eines Eigenheims in Möllenhagen ist an dem Haus eine Frauenleiche gefunden worden. Ersten Erkenntnissen zufolge ist das Feuer im Carport ausgebrochen. Warum, ist aber weiterhin unklar.

In Möllenhagen im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist in der Nacht zum Montag ein Wohnhaus abgebrannt. Dabei ist eine 89-jährige Frau ums Leben gekommen. Die Leiche der Frau sei im Bereich eines Carports in der Nähe des Einfamilienhauses gefunden worden, teilte die Polizei mit. Bei der Verstorbenen soll es sich um eine nahe Verwandte eines 58-jährigen Ehepaares handeln, dem das abgebrannte Haus gehört. Die beiden Eheleute blieben unverletzt.

Ermittlungen zur Brandursache

Nach Angaben der Polizei war das Feuer kurz nach Mitternacht gemeldet worden. Die Freiwilligen Feuerwehren Waren, Möllenhagen, Penzlin, Lehsten, Kraase und Marihn waren mit rund 80 Kräften im Einsatz. Nach ersten Untersuchungen eines Brandgutachters, den die Staatsanwaltschaft eingesetzt hatte, soll das Feuer in dem Carport ausgebrochen sein, indem auch die Leiche entdeckt worden ist. Wie genau es zu dem Brand kam, ist weiterhin unklar.

Nachbarin alarmierte die Feuerwehr

Das Haus brannte weitgehend nieder und ist nun einsturzgefährdet. Der Sachschaden wird auf mindestens 250.000 Euro geschätzt. Eine Nachbarin hatte die Feuerwehr alarmiert. Diese konnte verhindern, dass die Flammen auf weitere Gebäude, wie eine daneben stehende Scheune, übergriffen. Die Geretteten kamen vorerst in einer Unterkunft in der Gemeinde unter. Sie wurden am Montag von einem Seelsorger betreut.

Weitere Informationen
Hamburger Feuerwehr löscht den Brand in einer Lagerhalle für Kunststoff-Produkte in Hamburg-Tonndorf. © dpa Foto: Bodo Marks

Hintergrund: Die Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehren in Norddeutschland sind immer in Bereitschaft. Wie laufen Einsätze ab, wenn der Notruf 112 gewählt wird? Welche Geräte nutzt die Feuerwehr? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 08.08.2022 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Die prall gefüllte Plaza beim NDR Funkhausfest in Schwerin. © NDR Foto: Georg Hundt

Geburtstagsparty am Funkhaus: 30 Jahre NDR in Mecklenburg-Vorpommern

Ab 10 Uhr feiern wir mit Ihnen ein großes Funkhausfest in Schwerin. Anmeldungen sind noch möglich. Video-Livestream

30 Jahre NDR in Mecklenburg-Vorpommern

Die prall gefüllte Plaza beim NDR Funkhausfest in Schwerin. © NDR Foto: Georg Hundt

Geburtstagsparty am Funkhaus: 30 Jahre NDR in Mecklenburg-Vorpommern

Ab 10 Uhr feiern wir mit Ihnen ein großes Funkhausfest in Schwerin. Anmeldungen sind noch möglich. Video-Livestream

NDR MV Highlights

Synchronisation des Knarrens einer Ballongondel in einem Kinderfilm mithilfe der Creek Box. © NDR/ExtraVista Film & TV/Erik Lötsch
29 Min

Steinbeck bei Goldberg: Hier entstehen die Sounds fürs Kino

Peter Burgis ist der Star unter den Geräuschemachern. Der Meister der Töne lebt und arbeitet in einem mecklenburgischen Dorf. 29 Min

NDR Empfang im Landesfunkhaus Schwerin: Chefredakteurin Gordana Patett und Landesfunkhausdirektor Joachim Böskens © NDR Foto: Jens Büttner
166 Min

NDR MV Live: Der NDR Jahresempfang 2022

Rund 250 Gäste aus Politik, Kultur, Wirtschaft und dem öffentlichen Leben sind gekommen, um beim NDR Jahresempfang "30 Jahre NDR in Mecklenburg-Vorpommern" zu feiern. 166 Min

Moderator Stefan Kuna steht vor Glücksklee und wirft ein Hufeisen. © Ecki Raff; panthermedia Foto: Ecki Raff

Stefan Kuna ist der NDR 1 Radio MV Glücksbringer

Was könnte schöner sein, als Menschen glücklich zu machen? Stefan Kuna geht mit seiner Show auf eine besondere Mission. mehr