Stand: 11.12.2019 09:00 Uhr  - NDR Fernsehen

Wismar: Ausbau des Kreuzfahrtanlegers beginnt

Für die Erweiterung des Liegeplatzes werden 27 Meter lange Rohre im Untergrund versenkt.

Im Wismarer Hafen wird weiter in den Ausbau des Kreuzfahrtanlegers investiert. Heute beginnen die Arbeiten zur Verlängerung des Liegeplatzes im Alten Hafen.

Dalbensteg steht auf 27 Meter langen Rohren

Zur Erweiterung des Liegeplatzes auf 240 Meter Länge wird ein sogenannter Dalbensteg gebaut. Für die Pfähle wird jeweils ein etwa 27 Meter langes Rohr in den Grund gerüttelt. Im Frühjahr soll der Steg fertig sein. Dann können auch größere Kreuzfahrtschiffe in Wismar anlegen und mehr Touristen in die Stadt bringen.

Schon 2020 Verdoppelung der Anläufe

Direkt am Anleger wird außerdem noch ein Abfertigungsgebäude für Zoll und Polizei gebaut. Die Kosten für dieses Gebäude und den Dalbensteg liegen bei rund 2,3 Millionen Euro. Zuvor wurden unter anderem schon neue Parkplätze und Anlagen zur Wasserversorgung der Schiffe errichtet. Für das Gesamtprojekt sind rund 3,4 Millionen Euro veranschlagt, wovon das Land etwa 90 Prozent übernimmt. Wismar verspricht sich von den Investitionen mehr Schiffsanläufe. In diesem Jahr kamen sieben Kreuzfahrtschiffe in die Hansestadt - im kommenden Jahr sollen es doppelt so viele werden.

Weitere Informationen

Ende der Kreuzfahrtsaison in Wismar

03.10.2019 11:00 Uhr

In Wismar ist am Donnerstag die Kreuzfahrtsaison zu Ende gegangen. Insgesamt sieben Kreuzfahrtschiffe steuerten in diesem Jahr die Stadt an. Im Mai gab es erstmals einen Passagierwechsel. mehr

Wismar: Kreuzfahrtterminal wird verlängert

26.10.2016 09:00 Uhr

Derzeit legen in Wismar pro Jahr nur eine Handvoll Kreuzfahrtschiffe an, die Hafengesellschaft hofft auf bis zu 30. Deshalb soll das Kreuzfahrtterminal modernisiert und verlängert werden. mehr

Dieses Thema im Programm:

11.12.2019 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:29
Nordmagazin