Stand: 18.08.2020 11:45 Uhr

Wassermangel am Haff - Versorger muss abstellen

Aus einem Wasserhahn fällt ein Tropfen Wasser. © picture alliance / dpa Themendienst Foto: Jens Schierenbeck
Weil aufgrund von Corona mehr Urlauber am Haff und Einheimische zu Hause sind, ist das Wasser knapp. (Symbolbild)

Ohne Vorwarnung hat der Wasserversorger in Teilen von Ueckermünde und Eggesin (Landkreis Vorpommern-Greifswald) nachts über mehrere Stunden das Wasser abgedreht. Laut der verantwortlichen Gesellschaft für kommunale Umweltdienste (GKU) drohten die Speicher leer zu laufen. Es gab, so Geschäftsführer Frank Strobel, keine Alternative.

Speicher konnte nachts nicht gefüllt werden

Die Speicher, die dafür sorgen, dass auch in Spitzenzeiten genug Wasser vorhanden ist, würden über Nacht wieder gefüllt werden. In diesem Fall ging aber selbst nachts der Verbrauch nur unwesentlich zurück, so dass absehbar war, dass am Tag das Wasser nicht reichen würde. Um wenigstens das Krankenhaus am Netz zu lassen, musste andernorts abgesperrt werden.

Verbrauch um 80 Prozent angestiegen

Die Situation sei in diesem Jahr dramatischer als in den Vorjahren. Zur Trockenheit kämen mehr Urlauber als in den Vorjahren und auch die Einheimischen, die anders als in normalen Jahren ihren Urlaub vermehrt zu Hause verbrächten. Während in den vergangenen Jahren im Sommer 20 Prozent mehr Wasser verbraucht wurde, ist der Verbrauch aktuell um 80 Prozent angestiegen. Für die Brunnen wäre das kein Problem, aber für die aus heutiger Sicht zu kleine Hauptwasserleitung. Die möglichst schnell durch eine größere zu ersetzen, ist nun das Ziel der GKU. Baubeginn für eine neue Leitung könnte Ende nächsten Jahres sein. Bis dahin soll eine kleine Notleitung für Entlastung sorgen und weitere Absperrungen verhindern.

Weitere Informationen
Wie zu viel Dünger das Wasser belastet. © NDR/Alexa Höber
44 Min

Die Tricks mit unserem Wasser

Für Klärwerke und Wasserversorger wird es immer schwieriger, das Wasser aufzubereiten. Mit dramatischen Folgen für Mensch und Umwelt. Jo Hiller macht sich auf Spurensuche. 44 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 18.08.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Strandkörbe am Strand bei Sonnenaufgang. © NDR Foto: Klaus Haase aus dem Ostseebad Prerow

Corona MV: Glawe dämpft Hoffnung auf Hotel-Öffnung zu Pfingsten

Der Druck aus der Branche wird nach Monaten im Lockdown immer größer. Die Landesregierung hat die Erwartungen jedoch gedämpft. mehr