Beim 57. Internationalen Sundschwimmen starteten auf der Insel Rügen rund 1.000 Teilnehmer in die Fluten des Strelasunds. © dpa-bildfunk Foto: Stefan Sauer/dpa

Stralsund: 1.100 Männer und Frauen beim Sundschwimmen

Stand: 02.07.2022 16:18 Uhr

Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause konnte das 57. internationale Sundschwimmen wieder ohne Beschränkungen stattfinden. Die Strecke ging von Altefähr auf Rügen bis zur Stralsunder Promenade.

Schnellster Schwimmer war nach Angaben der Veranstalter Stefan Herbst aus Hamburg. Er hatte das Rennen schon 2013 für sich entscheiden können. Er setzte sich auf der rund 2.300 Meter langen Strecke durch. Schnellste Frau war die 24-jährige Tina Kehlitz aus Wittenberg. Insgesamt haben 1.100 Männer und Frauen beim Sundschwimmen teilgenomen.

Traditionelles Sportereignis seit 1965

Im vergangenen Jahr waren wegen der Corona-Pandemie maximal 650 Schwimmerinnen und Schwimmer zugelassen, die in Etappen starten mussten. 2020 war das Sportevent ganz ausgefallen. Das Sundschwimmen zwischen Rügen und Stralsund gibt es seit 1965.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 02.07.2022 | 15:40 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

In Gartz (Landkreis Uckermark) errichteten Feuerwehrleute eine Ölsperre, damit die toten Fische nichb weiter flussabwärts treiben können. © NDR Foto: Thomas Eichler

Fischsterben: "Super-GAU für die Oder"

Die Umweltkatastrophe in der Oder hat Mecklenburg-Vorpommern bislang nicht erreicht. Alle aktuellen Entwicklungen zum Fischsterben werden im Live-Blog zusammengefasst. mehr

30 Jahre NDR in Mecklenburg-Vorpommern

Stefan Kuna mit Maskottchen Antje  Foto: Jan-Philipp Baumgart

Jetzt anmelden zum NDR MV Geburtstagsfest am 25. September

Wir laden Sie ein: Feiern Sie den Sonntag mit uns rund ums Landesfunkhaus in Schwerin mit Livebands, Spielen und Action. mehr

Die kostenlose NDR MV App

Blick auf ein schwarzes Smartphone, dass die neue NDR Mecklenburg-Vorpommern App zeigt © NDR

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - NDR MV App

Nachrichten, Musik, Videos - NDR 1 Radio MV und Nordmagazin als App. Mit Livestreams, Corona-Infos für Ihre Region und direktem Kontakt ins Studio. mehr

Ein Smartphone zeigt einen Chat in der NDR MV App, in dem die App eine Liste mit Blitzern und Lasern in Mecklenburg-Vorpommern anzeigt. © ndr Foto: Christian Kohlhof

Aktuelle Blitzer in Mecklenburg-Vorpommern direkt aufs Handy

Über die NDR MV App können Sie sich jetzt eine Liste mit allen aktuellen Blitzern und Lasern aus MV schicken lassen. mehr