Stand: 03.05.2019 17:40 Uhr

Sicherheitsstandards: Fusion-Festival in Gefahr?

Das Genehmigungsverfahren für das Fusion-Festival auf dem Flughafen Lärz bei Mirow (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) ist offenbar ins Stocken geraten. Nach Angaben der Polizei in Neubrandenburg werden bundesweit geltende Sicherheitsbestimmungen und Standards für derartige Großveranstaltungen nicht eingehalten. Das Konzept sei so nicht genehmigungsfähig, sagte ein Polizeisprecher NDR 1 Radio MV.

Polizei: Nicht genügend Fluchtwege

Es gebe beispielsweise keine ausreichenden Fluchtwege in den Hangars auf dem Gelände des ehemaligen Militärflugplatzes. Die ehemaligen Flugzeughallen werden als Veranstaltungsräume genutzt. Außerdem fehle eine zentrale Beschallungsanlage, um vor Gefahren zu warnen. Der Verein Kulturkosmos, der die Fusion seit 1997 organisiert, wollte sich dazu nicht äußern und verwies auf eine für die kommende Woche geplante Pressemitteilung. Veranstalter müssen Sicherheitskonzepte jährlich vorlegen und an gesetzliche Vorgaben anpassen.

Bis zu 100.000 Festival-Besucher

Im vergangenen Jahr kamen rund 100.000 Besucher aus vielen Nationen zu dem Festival. Neben Partys und Konzerten gibt es Theater- und Kinovorstellungen, Performances und großflächige Installationen zu sehen. Die Macher verstehen ihr Festival als "größtes Ferienlager der Republik" - "einen Ort ohne Zeit, in dem sich die Sehnsucht nach einer besseren Welt spiegelt". In diesem Jahr soll die Fusion vom 26. Juni bis 30. Juni stattfinden.

Weitere Informationen

Vom Flugplatz zum Kulturkosmos

10.09.2015 19:05 Uhr

Im Kulturjournal stellen wir in der Radioserie "25 Jahre - 25 Orte" täglich einen Ort vor, den es vor 25 Jahren in dieser Form nicht gab. Auf einem ehemaligen Militärflugplatz findet jährlich das Fusion Festival statt. mehr

Rechlin: Wo die deutsche Luftwaffe geboren wurde

Vor 100 Jahren entstand in Rechlin eine Luftfahrt-Erprobungsstelle. Sie entwickelte sich zur wichtigsten im "Dritten Reich". Modernste Flugzeuge wurden dort getestet. Später wurden dort Boote gebaut. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 03.05.2019 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:50
Nordmagazin
02:20
Nordmagazin