In der Dunkelheit schlagen Flammen aus einen Gebäude von Karls Erbeerhof auf Rügen, davor stehen auf einer Terrasse Tische und Stühle. © Polizeipräsidium Neubrandenburg Foto: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Rügen: 200.000 Euro Schaden bei Brand in "Karls Erlebnisdorf"

Stand: 19.09.2021 16:02 Uhr

Bei einem Brand in "Karls Erlebnisdorf" in Zirkow auf Rügen ist eine Imbissbude zerstört worden. Ausgelöst wurde das Feuer offenbar durch einen technischen Defekt an einer Kühltruhe.

Bei einem Brand in "Karls Elebnisdorf" auf Rügen ist am frühen Sonntagmorgen ein Schaden von 150.000 bis 200.000 Euro entstanden. Das teilte die Polizei am Sonntagnachmittag mit. In einer ersten Schätzung war der Schaden noch mit rund 300.000 Euro beziffert worden. Das Feuer zerstörte eine sechs Meter breite und 20 Meter lange Imbissbude - den sogenannten Dorfgrill, wie es weiter hieß. Menschen kamen nicht zu Schaden.

50 Feuerwehrleute im Einsatz

Gegen 5:30 Uhr am Sonntagmorgen war der Brand gemeldet worden. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Zirkow, Lancken-Granitz, Binz, Bergen und Putbus rückten mit rund 50 Kräften aus, um das Feuer zu löschen. Als die Feuerwehrleute eintrafen, brannte das Gastromomiegebäude, in dem hochwertige Küchengeräte standen, schon in voller Ausdehnung. Das Feuer wurde gelöscht, allerdings wurde das Gebäude so stark beschädigt, dass Einsturzgefahr besteht.

Tiefkühltruhe gerät nach technischem Defekt in Brand

Am Mittag untersuchte ein Brandursachenermittler die Ruine. Nach seiner Einschätzung war ein technischer Defekt an einer Tiefkühltruhe, die daraufhin in Brand geriet, Ursache für das Feuer. Eine strafrechtliche Relevanz sei nicht gegeben, hieß es von der Polizei am Sonntagnachmittag.

Weitere Informationen
Hamburger Feuerwehr löscht den Brand in einer Lagerhalle für Kunststoff-Produkte in Hamburg-Tonndorf. © dpa Foto: Bodo Marks

Hintergrund: Die Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehren in Norddeutschland sind immer in Bereitschaft. Wie laufen Einsätze ab, wenn der Notruf 112 gewählt wird? Welche Geräte nutzt die Feuerwehr? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 19.09.2021 | 16:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Birgit Hesse (SPD), die Landtagspräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, sitzt nach ihrer Wiederwahl im Plenarsaal und hebt zur Fortsetzung der konstituierenden Sitzung des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern die Sitzungsglocke. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Neuer Landtag MV: Hesse als Präsidentin wiedergewählt

Bei der konstituierenden Sitzung gaben 59 der 79 Abgeordneten Hesse ihre Stimme. Die Wiederwahl galt im Vorfeld als sicher. mehr