Stand: 22.10.2022 16:44 Uhr

Rostock: Demonstration für bezahlbares Studium

Studenten sind am Sonnabend in Rostock auf die Straße gegangen, um auf schwierige finanzielle Verhältnisse und einen Mangel an bezahlbarem Wohnraum aufmerksam zu machen. Die Polizei sprach von rund 100 Menschen - die Veranstalter von 200 Menschen, die sich an der Demo beteiligten. Organisiert wurde die Demonstration von der Landeskonferenz der Studierendenschaften (LKS). Sollte sich an der jetzigen Lage nichts verändern, werde er einige seiner Kommilitonen im nächsten Semester wohl nicht mehr wiedersehen, befürchtete der Vorsitzende des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA), Lukas Voigt. Sie könnten sich das Studium nicht mehr leisten. Man müsse jetzt dafür demonstrieren, dass Bildungschancen nicht von der Größe des Geldbeutels abhängen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 22.10.2022 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Glasfaserkabel © picture alliance / Eibner-Pressefoto | Fleig / Eibner-Pressefoto

Glasfaserausbau in MV: So weit sind die einzelnen Regionen

Das Ziel der Bundesregierung: Bis 2030 sollen alle Haushalte in Deutschland Glasfaser zur Verfügung gestellt bekommen. mehr

Die NDR MV Highlights

Ein Saxofon-Spieler spielt in einem Club © fotolia.com Foto: GeoffGoldswain

De Plappermoehl von NDR 1 Radio MV präsentiert: Jazz up Platt

Jazz und Plattdeutsch – eine perfekte Allianz: Fünf Jazz-Klassiker wurden mit neuen, plattdeutschen Texten versehen. mehr