Stand: 20.06.2020 15:37 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Rehberg zu Amthor-Rückzug: "Kluge Entscheidung"

Greifswald: Philipp Amthor, CDU-Bundestagsabgeordneter, spricht vor dem Beginn des traditionellen Neujahrsempfang des CDU-Kreisverband Vorpommern-Greifswald mit Medienvertretern. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner
Philipp Amthor hat die Kandidatur für den CDU-Landesvorsitz in MV zurückgezogen. (Archivbild)

Der kommissarische CDU-Landesvorsitzende in Mecklenburg-Vorpommern, Eckhardt Rehberg, hat den Verzicht des Bundestagsabgeordneten Philipp Amthor auf die Kandidatur für den Landesvorsitz der Partei begrüßt. "Das ist mit Respekt zu betrachten", sagte Rehberg NDR 1 Radio MV. Die Diskussion der vergangenen Tage zeige, dass das eine kluge Entscheidung sei. Sie verhindere, dass die Landespartei in eine schwierige Phase komme. Amthor habe selbst erkannt, dass die Vorwürfe gegen ihn weitergegangen wären. Gleichwohl sei der Politik insgesamt Schaden entstanden, so Rehberg weiter.

Rückzug nach Lobbyismus-Kritik

Amthor hatte am Freitagabend nach einer erweiterten Landesvorstandssitzung in Güstrow im Zuge der Kritik an seiner Lobbytätigkeit für ein US-Unternehmen seine Kandidatur zurückgezogen. Trotz überragender Zustimmung und Unterstützung habe er entschieden, nicht mehr zur Verfügung zu stehen, so Amthor. "Ich möchte an dieser Stelle keine Belastung für die Partei sein", fügte er hinzu. Statt Amthor soll nun der Landrat von Vorpommern-Greifswald, Michael Sack, an die Spitze der Partei rücken. Sack wurde vom Vorstand einstimmig nominiert. Er soll am 7. August auf einem Landesparteitag gewählt werden.

Sack: Entscheidung fiel spontan

Auf die Frage, ob seine Nominierung überraschend war am Freitagabend, sagte Sack der "Ostsee-Zeitung": "Ganz ehrlich, das ist so." Die Wahl sei spontan auf ihn gefallen. Bei einer Pressekonferenz am Montag würden weitere Details bekannt gegeben. Die Situation mit dem Rückzug von Philipp Amthor sei speziell. "Ich kenne Philipp, seit er mit 13, 14 Jahren bei uns in Vorpommern im CDU-Büro gesessen hat und als Schülerpraktikant anfing. Und er hat mich 2018 in meinem Landratswahlkampf unterstützt."

Nebentätigkeit mit Bundestag klären

Nach Amthors kurzem Statement am Freitagabend blieb die Frage, wer Amthors Reisen im Auftrag der US-Firma "Augustus Intelligence" bezahlte, weiter offen. Nachfragen dazu blieben unbeantwortet. Die Details zu seiner umstrittenen Nebentätigkeit wolle er jetzt mit der Bundestagsverwaltung klären, sagte Amthor. Kurz vor der CDU-Vorstandssitzung hatte Amthor seine Tätigkeit für die US-Wirtschaftskanzlei White and Case beendet. Das berichtet "Der Spiegel". Er habe sich zu dem Schritt entschieden, weil er sich "politisch nicht noch angreifbarer machen" wolle, teilte Amthor mit. Err hatte diese erlaubte Nebentätigkeit als freier Mitarbeiter beim Bundestag angezeigt. Laut Internetseite des Bundestags erhielt Amthor monatlich eine Vergütung zwischen 1.000 und 3.500 Euro.

Rehberg: Bis Ende Juli Zeit für Stellungnahme

Wie Rehberg NDR 1 Radio MV sagte, hat Amthor bis Ende Juli Zeit eine Stellungnahme an die Bundestagsverwaltung abzugeben. "Philipp Amthor ist an dieser Stelle klug beraten, Transparenz herzustellen", so Rehberg. Sollte alles befriedigend aufgeklärt werden können, habe Amthor eine zweite Chance in der CDU verdient. "Es liegt letztlich an ihm selber", so Rehberg.

Der CDU-Politiker Eckhardt Rehberg bei einer Rede im Bundestag. © dpa picture alliance Foto: Gregor Fischer

AUDIO: Rehberg zum Amthor-Rücktritt: "Politik nimmt Schaden" (5 Min)

Rehberg setzt auf Sack

In der Frage des Landesvorsitzes setzt Rehberg auf den neuen Kandidaten. Er hoffe, dass die Landespartei in Mecklenburg-Vorpommern mit dem 47-jährigen Kommunalpolitiker wieder Tritt fasse und dass Sack die verschiedenen Flügel der Landespartei wird binden können. "Michael Sack ist ein anerkannter Landrat, ist sehr bodenständig und hat 2017 mit über 80 Prozent gegen die AfD seine Landratswahl gewonnen", so Rehberg zu NDR 1 Radio MV. Der CDU-Kreisverband von Vorpommern-Greifswald begrüßte die Nominierung von Sack. Zwar sei mit Amthor ein sehr guter Kandidat verloren gegangen, dafür allerdings mit Michael Sack auch ein sehr guter Kandidat für das Amt gefunden worden, so CDU-Kreischef Franz-Robert Liskow zu NDR 1 Radio MV.

Weitere Informationen
Der CDU-Politiker Philipp Amthor.

Amthor zieht weitere Konsequenzen aus Lobby-Affäre

Amthor unter Druck: Der CDU-Bundestagsabgeordnete beendet seine Tätigkeit für die US-Wirtschaftskanzlei White and Case. Am Abend beschäftigt sich der CDU-Landesvorstand mit den Lobbyismus-Vorwürfen. mehr

Der Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor (CDU) verlässt die Sitzung des CDU-Kreisverbandes Ludwigslust-Parchim in Spornitz. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Kreisverband spricht Amthor Vertrauen aus

Der CDU-Politiker Amthor bekommt weitere Unterstützung für seine Kandidatur als Landesparteivorsitzender in MV. Auch der Kreisverband Ludwigslust-Parchim spricht ihm das Vertrauen aus. mehr

Philipp Amthor, CDU-Bundestagsabgeordneter, spricht im Bundestag. © dpa-Bildfunk Foto: Kay Nietfeld

Amthor: Rückzug aus Amri-Untersuchungsausschuss

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Amthor zieht sich aus dem Amri-Untersuchungsausschuss zurück. Der 27-jährige steht derzeit wegen Lobbyismusvorwürfen unter Druck. mehr

Philipp Amthor (CDU), Bundestagsabgeordneter, spricht während einer Sitzung im Deutschen Bundestag. © dpa picture alliance Foto: Gregor Fischer

Bundestagsverwaltung prüft Amthors Geschäftsreisen

Die Nebentätigkeiten des CDU-Bundestagsabgeordneten Philipp Amthor beschäftigen jetzt die Verwaltung des Deutschen Bundestags. Zuvor waren weitere Vorwürfe gegen Amthor laut geworden. mehr

Greifswald: Philipp Amthor, CDU-Bundestagsabgeordneter, spricht vor dem Beginn des traditionellen Neujahrsempfang des CDU-Kreisverband Vorpommern-Greifswald mit Medienvertretern. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Amthor als Lobbyist für US-Firma tätig

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor soll als Lobbyist eine US-Firma unterstützt haben. Er räumte dies inzwischen als "Fehler" ein. Amthor kandidiert für den Parteivorsitz in MV. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 20.06.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Rostocks Jan Löhmannsröben (M.) kämpft gegen Saarbrückens Tim Golley (l.) und Mario Müller um den Ball. © imago images / Eibner

Hansa Rostock verliert bei Aufsteiger Saarbrücken

Erster Rückschlag am zweiten Spieltag: Hansa Rostock hat in der Dritten Liga verdient beim Aufsteiger 1. FC Saarbrücken verloren. mehr

Löscharbeiten in Neustrelitz © NDR Foto: Heike Becker

Mann stirbt nach Brand: Rechtsstreit um Frauentod endet

Nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Neustrelitz ist der 55 Jahre alte Mieter gestorben. Mit dem Tod des Mannes endet ein jahrelanger Rechtsstreit um den Tod einer Frau in Alt Rehse. mehr

Bettina Martin © dpa-Bildfunk Foto: Frank Hormann

Martin: An Regeln halten, Schulschließungen vermeiden

Um flächendeckende Schulschließungen zu verhindern, müssten sich alle an die Corona-Maßnahmen halten, so MV-Bildungsministerin Martin. Kritik gab es auf dem Lehrertag in Rostock am langsamen Internet-Ausbau. mehr

Die letzte Getreidemühle Mecklenburg-Vorpommerns in Jarmen steht vor ihrer Schließung. © dpa Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Jarmen: Letzte große Getreidemühle in MV schließt

113 Jahre lang wurde in Jarmen an der Peene Korn gemahlen, jetzt schließt der Konzern GoodMills die Mühle. Die Zukunft des historischen Wahrzeichens ist ungewiss. mehr