Stand: 17.07.2019 15:16 Uhr

Premiere: Helikopter mit Spenderblut an Bord

Seit Mittwoch hat der Hubschrauber der DRF Luftrettung in Greifswald erstmals Spenderblut an Bord. Bisher gehörten Blutkonserven nicht zum Standard auf dem Gebiet der Luftrettung des deutschen Rettungsdienstes. Speziell für den Transport im Rettungshubschrauber ist ein Behälter entwickelt worden, mit dem sich das Spenderblut temperieren lässt.

Ein Rettungshubschrauber kurz vor dem Abflug

Helikopter hat erstmals Blutkonserven an Bord

Nordmagazin -

In Greifswald gibt es jetzt einen Rettungshubschrauber, der mit Blutkonserven ausgestattet ist. Der Grund für die Maßnahme sind die weiten Rettungswege in Vorpommern.

3,56 bei 18 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Notfallmediziner: "Verbluten ist vermeidbare Todesursache"

Besonders Patienten mit inneren Verletzungen nach Unfällen oder auch mit Messerstichen seien gefährdet, auf dem Weg ins Krankenhaus zu verbluten, sagt Gregor Jenichen, Notfallmediziner des Universitätsklinikums Greifswald. Das Verbluten sei die mit Abstand häufigste Todesursache, die oft vermeidbar sei. In Deutschland werden Patienten während des Transports in Rettungsfahrzeugen zunächst lediglich notversorgt und erst im Krankenhaus mit Blutpräparaten behandelt.

Geringe Klinikdichte: Blutversorgung schon beim Transport

Die Klinikdichte in Vorpommern ist allerdings so gering, dass ein geeignetes Krankenhaus oft nicht innerhalb von zehn Minuten erreicht werden kann. Der Hubschrauber Christoph 47 führt deshalb in Zukunft Konserven der Blutgruppe Null Rhesus negativ mit, die für alle Patienten geeignet sind, unabhängig von der eigenen Blutgruppe.

Weitere Informationen

Blutspender in Greifswald gesucht

16.07.2019 09:00 Uhr

In Greifswald sucht die Unimedizin dringend Blutspender - es müssen bereits Operationen verschoben werden. Im Sommer sind mit den Touristen mehr Patienten im Land, während Stammspender abwesend sind. mehr

Weltblutspendertag: Spender aus MV geehrt

14.06.2019 07:00 Uhr

Zwei Blutspender aus Mecklenburg-Vorpommern sind am Freitag in Berlin ausgezeichnet worden. An dem Weltblutspendertag sollte auf die Bedeutung des Themas aufmerksam gemacht werden. mehr

Blutspende: Das müssen Sie wissen

Viele Patienten sind auf eine Bluttransfusion angewiesen. Doch nur rund drei Prozent der Bevölkerung spenden Blut - Tendenz abnehmend. Fakten rund um die Blutspende. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 17.07.2019 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

04:14
Nordmagazin
03:31
Nordmagazin