Die Lichtaufschrift Polizei bei einem Polizeiwagen © picture alliance / Frank May Foto: Frank May

Polizist nach Attacke weiter in kritischem Zustand

Stand: 13.09.2022 13:38 Uhr

Der Polizist, der in Greifswald bei einem Einsatz schwer verletzt wurde, befindet sich noch in einem kritischen Zustand. Wie ein Sprecher der Polizei am Dienstag sagte, muss der 60-Jährige nach der Notoperation am Sonntag weiter intensivmedizinisch versorgt werden.

Gegen einen 24-jährigen tatverdächtigen Syrer wird nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung ermittelt. Er sei inzwischen wieder auf freiem Fuß. Am Sonntagmorgen soll er Polizisten beleidigt und den 60 Jahre alten Beamten so gestoßen haben, dass er hingefallen und mit dem Kopf auf der Straße aufgeschlagen war. Er musste wegen Hirnblutungen notoperiert werden.

Pegel verurteilt Tat aufs Schärfste

Die Polizisten waren am frühen Sonntagmorgen vom Sicherheitsdienst eines Nachtclubs angefordert worden. Dieser hatte zuvor den 24-Jährigen und weitere Personen aufgefordert, das Clubgelände zu verlassen - ohne Erfolg. Innenminister Pegel verurteilte in einer Pressemitteilung die Tat aufs Schärfste. Es sei absolut inakzeptabel, dass diejenigen, die für Sicherheit auf unseren Straßen sorgen, angegriffen werden.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 13.09.2022 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Bornholm: Das vom dänischen Verteidigungskommando zur Verfügung gestellte Foto zeigt das Nord Stream 2-Gasleck in der Nähe von Bornholm aus der Luft. © Danish Defence Command/dpa Foto: Danish Defence Command/dpa

Drei Lecks an Nord-Stream-Pipelines: Hinweise auf Detonationen

Die Ursachensuche bei Bornholm läuft. Ein gezielter Anschlag wird für möglich gehalten. Der Kreml zeigte sich "extrem besorgt". mehr

30 Jahre NDR in Mecklenburg-Vorpommern

Stefan Kuna und Theresa Hebert mit der Funkhausband. © NDR Foto: Svenja Pohlmann

Geburtstagsfest am Funkhaus: 10.000 feiern 30 Jahre NDR in MV

Mit insgesamt rund 10.000 Besuchern hat der NDR in und am Landesfunkhaus Schwerin seinen 30. Geburtstag in Mecklenburg-Vorpommern gefeiert. mehr

NDR MV Highlights

Die Traditionssendung auf Platt feiert Geburtstag: Ein Kuchen zeigt den Schriftzug "30 Jahre Plappermoehl im NDR". © NDR

Die Traditionssendung auf Platt: 30 Jahre Plappermoehl im NDR

Seit 30 Jahren sendet der NDR die plattdeutsche Talkshow "De Plappermoehl". Damit führt der Norddeutsche Rundfunk eine Tradition fort. mehr

NDR Empfang im Landesfunkhaus Schwerin: Chefredakteurin Gordana Patett und Landesfunkhausdirektor Joachim Böskens © NDR Foto: Jens Büttner
166 Min

NDR MV Live: Der NDR Jahresempfang 2022

Rund 250 Gäste aus Politik, Kultur, Wirtschaft und dem öffentlichen Leben sind gekommen, um beim NDR Jahresempfang "30 Jahre NDR in Mecklenburg-Vorpommern" zu feiern. 166 Min

Moderator Stefan Kuna steht vor Glücksklee und wirft ein Hufeisen. © Ecki Raff; panthermedia Foto: Ecki Raff

Stefan Kuna ist der NDR 1 Radio MV Glücksbringer

Was könnte schöner sein, als Menschen glücklich zu machen? Stefan Kuna geht mit seiner Show auf eine besondere Mission. mehr