Michael Ebert, Leiter der Polizeiinspektion Rostock. © NDR

OB-Wahl Rostock: CDU will Bereitschaftspolizei-Chef Ebert nominieren

Stand: 03.08.2022 15:42 Uhr

Der Direktor des Landesbereitschaftspolizeiamtes, Michael Ebert, soll nach NDR Informationen von der CDU und der FDP als Kandidat für das Amt des Oberbürgermeisters in Rostock nominiert werden. Der parteilose 52-Jährige war lange Chef der Rostocker Polizeiinspektion.

Ebert selbst wollte die Personalie auf NDR Anfrage nicht bestätigen. Nur soviel: Er habe sich nicht ins Spiel gebracht. Richtig sei aber, dass man ihn angesprochen habe. "Ob ich ein geeigneter Kandidat für diesen verantwortungsvollen Posten bin, müssen die politischen Parteien und die Bürgerinnen und Bürger der Hansestadt Rostock entscheiden", so Ebert. Rostock sei und bleibe seine "große Liebe". Die Stadt habe ein enormes wirtschaftliches, kulturelles und gesellschaftliches Potential. "Dieses weiter zu entwickeln, daran würde ich gern mitwirken", so der 52-Jährige.

CDU-Chef Peters: Kandidat soll das Amt hervorragend ausüben können

Der Rostocker CDU-Chef Daniel Peters bestätigte dem NDR, dass derzeit Gespräche geführt würden. Seine Partei werde einen Vorschlag unterbreiten, der die Wahl gewinnen könne und das Amt hervorragend ausüben könne. "Rostock braucht jemanden mit seriösen Führungskompetenzen, Verwaltungserfahrung; jemanden, der die Stadt kennt und dem die Menschen vertrauen können", so Peters. In der kommenden Woche berät der Kreisvorstand der CDU dazu.

Als Polizeichef bei Demos auch mal vorne mit dabei

Ebert ist weithin bekannt in der Hansestadt. Er war der langjährige Chef der Polizeiinspektion in der Hansestadt. Ebert war bekannt dafür, dass er bei Demonstrationen und insbesondere dann, wenn es brenzlig wurde, auch mal selbst den Helm aufsetzte und unter den Beamten in der ersten Reihe zu finden war. Vielen in Erinnerung sein dürften auch noch Eberts Ankündigungen, die sogenannten Problemkids, die in der Stadt vor vier Jahren für Schlagzeilen gesorgt hatten, in letzter Konsequenz möglicherweise auch in Haft genommen werden müssten. Von der CDU hatte es seinerzeit Rückenwind in der Bürgerschaft für Eberts Gangart gegeben.

Beispielhafte Karriere vom "einfachen" Polizisten zum Chef der Landesbereitschaftspolizei

Die Karriere Eberts wird gemeinhin als beispielhaft angesehen: Er steig vom "einfachen" Polizeimeister bis zum Chef der Bereitschaftspolizei des Landes auf. Ebert began seinen Dienst 1991 in der Stabshundertschaft der Bereitschaftspolizeiabteilung in MV. Es folgte ein Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Güstrow. Danach war Ebert viele Jahre Leiter der Polizeiinspektion Rostock, ehe er stellvertretender Polizeipräsident und dann schließlich Direktor der Bereitschaftspolizei des Landes wurde. Ebert ist ein Landeskind. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

SPD und Grüne schicken Frauen ins Rennen

Wenn es zur Kandidatur Eberts käme würde er unter anderem gegen die derzeitige Leiterin des Staatlichen Bau- und Liegenschaftsamtes in Rostock, Carmen Botezatu, antreten, die von der SPD ins Rennen geschickt wird. Die Grünen schicken mit der Bundestagsabgeordneten Claudia Müller ebenfalls eine Frau an den Start. Bei den Linken müssen sich die Parteimitglieder am kommenden Montag zwischen der Landtagsabgeordneten Eva-Maria Kröger und Sozialsenator Steffen Bockhahn entscheiden. Zudem könnten noch weitere - auch unabhängige - Kandidaten benannt werden. Bis Ende August ist noch Zeit.

Madsen wurde Wirtschaftsminister in Kiel

Die vorgezogene Neuwahl wird die Stadt mehr als eine halbe Million Euro kosten. Sie ist notwendig geworden, weil der bisherige Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) als Wirtschaftsminister nach Schleswig-Holstein gewechselt war.

Weitere Informationen
Frau mit dunklen Haaren und blauem Hemd lächelt in die Kamera © NDR

OB-Wahl Rostock: SPD schlägt Carmen-Alina Botezatu vor

Rostock wählt Mitte November einen neuen Oberbürgermeister. Die Leiterin des Staatlichen Bau- und Liegenschaftsamts soll für die SPD antreten. mehr

MV-Werften: Gespräch mit der maritimen Koordinatorin der Bundesregierung Claudia Müller © NDR

Claudia Müller will Rostocker Oberbürgermeisterin werden

Damit haben die Grünen als erste Partei in Rostock offiziell eine Kandidatin für die Nachfolge von Claus Ruhe Madsen (parteilos) benannt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 03.08.2022 | 16:10 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Auf einer Tafel steht Zeugnisausgabe, Stühle stehen auf den Tischen. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Letzter Schultag in MV: Start der Sommerferien

Mit der Zeugnisübergabe endet heute für die rund 161.700 Schülerinnen und Schüler an den allgemein bildenden Schulen in MV das Schuljahr. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr