Robert Uhde (parteilos), bewirbt sich als Kandidat für die OB-Wahl in Rostock © Robert Uhde

OB-Kandidat Dr. Robert Uhde: "Das Umland mitdenken"

Stand: 13.11.2022 21:29 Uhr

Eine neue Oberbürgermeisterin oder ein neuer Oberbürgermeister für Rostock: 17 Kandidatinnen und Kandidaten stehen am 13. November zur Wahl. Dr. Robert Uhde ist parteilos und Einzelkandidat.

Robert Uhde ist 51 Jahre alt, in Rostock geboren und Inhaber einer Kommunikationsagentur. Der ausgebildete Arzt ist Vater von drei Kindern. In seiner Freizeit entwickelt er Ideen und Projekte, um die "Kulturlandschaft Gutsdörfer" rund um Rostock bekannter zu machen. Sein Lieblingsort in der Hansestadt ist der Jacobi-Kirchplatz. Sein Wahlkampfmotto lautet: "Wir machen Rostock".

Wahlthema: Stadtentwicklung und "Menschen zusammenbringen"

Das Amt als Oberbürgermeister würde Robert Uhde in erster Linie nutzen, um die Menschen in Rostock zusammen zu bringen. Wenn sie mit einander reden und ihre Ideen austauschen, können sie für Rostock viel erreichen, ist sein Credo. "Ich glaube, es gibt sehr kreative, starke Menschen in dieser Stadt und mit denen gemeinsam suche ich Wege. Natürlich möchte ich den Rostocker Stadthafen attraktiver machen, und dazu gehört ein Museumsneubau und auch eine Brücke rüber nach Gehlsdorf. Aber meine Begabung ist es, Menschen mitzunehmen. Das möchte ich unbedingt mit in dieses Rathaus reinbringen" sagte er im Gespräch mit NDR 1 Radio MV.

Potenzial des Rostocker Umlandes nutzen

Dieses Miteinander möchte Robert Uhde nicht auf Rostock beschränken. Die Stadt ist aus seiner Sicht nur gemeinsam mit dem Umland wirklich stark. Seine Motivation dazu erklärt er so: "Ich habe ganz oft die alten Wege übers Land, um Rostock herum, wieder begangen. Wir haben die alten Gutsdörfer wieder an die Stadt rangeholt. Das ist so viel Potenzial, für die Rostocker raus in diese grüne und wunderschöne Parklandschaft um uns herum, auf der anderen Seite aber auch für die, die von draußen wieder zurückführen in die Stadt. Projekte wie ein Theaterneubau, das sind immer Stadt-Umland-Projekte gewesen, auch vor 120 Jahren. Die Größe unserer Stadt lebt nur, wenn sie das Umland mitdenkt und den Menschen im Umland gestattet, mitzugestalten."

Mehr Entscheidungsfreiheit für die Verwaltung

Als Einzelkandidat kann es Robert Uhde passieren, dass er mit seinen Ideen ganz allein dasteht. Seine Idee, das zu verhindern: "Ich rede mit vielen, ich suche die Fairsten und Fähigsten für die anstehenden Themen und natürlich gehören auch wieder Amtsrunden ins Rathaus. Die Befugnis, Entscheidungen zu treffen, muss mehr Menschen in der Verwaltung gegeben werden."

Weitere Informationen
Neuer Markt in Rostock, im Vordergrund transparente Balkendiagramme. © Colourbox Foto: -

OB-Wahl in Rostock: Stichwahl am 27. November

Stichwahl in Rostock: Eva-Maria Kröger und Michael Ebert treten an. Hier gibt es alle Ergebnisse der OB-Wahl in Rostock. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 07.10.2022 | 17:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Das Logo der Sparkasse hängt an einer Hauswand © dpa Foto: Carsten Rehder

Sparkassen müssen Chefgehälter offenlegen

Das Land verpflichtet die kommunalen Banken, Angaben zur Höhe der Vorstandsgehälter zu machen. Außerdem soll der Frauenanteil in Führungsetagen erhöht werden. mehr

Die NDR MV Highlights

Der Ribnitzer Sportverein. © Screenshot

Kuna packt an - für die Vereine in unserem Land

An jedem letzten Freitag im Monat haben Vereine ab 2024 die Chance auf bis zu 2.000 Euro. Hier können Sie sich jetzt neu anmelden. mehr