Teterow: An einer Laterne hängt ein Wahlplakat der CDU und CSU für die erste Bundestagswahl 1949 - Deutschland ist in den Grenzen vor dem Zweiten Weltkrieg zu sehen. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Nachdrucke von mehr als 70 Jahre alten Wahlplakaten aufgehängt

Stand: 24.08.2021 14:35 Uhr

In mehreren Städten Mecklenburg-Vorpommerns sind Nachdrucke von Wahlplakaten aufgetaucht, die teils mehr als 70 Jahre alt sind. Einige zeigen Deutschland in den Grenzen von vor dem Zweiten Weltkrieg.

Entdeckt wurden die Plakate bislang in Teterow, Bützow und Wismar. Wer sie dort aufgehängt hat, ist laut Polizei noch unklar. Alle Nachdrucke hätten kein Impressum, hieß es. Die Nachdrucke der Originalplakate sind aus dem Jahr 1949 und werben für die erste deutsche Bundestagswahl. Sie stammen von den Parteien CDU, CSU und SPD. Auf den Plakaten der Unionsparteien ist Deutschland in den Grenzen vor dem Zweiten Weltkrieg zu sehen, versehen mit der Forderung nach einem ungeteilten Deutschland.

Rechtliche Bewertung der Staatsanwaltschaft steht noch aus

Wie eine Polizeisprecherin sagte, ist der Tatbestand des illegalen Plakatierens erfüllt. Allerdings schließt die Kriminalpolizei eine strafrechtliche Relevanz aus. Die rechtliche Bewertung der Staatsanwaltschaft müsse aber noch abgewartet werden. Die Polizei hatte auch Kontakt zum Fachkommissariat Staatsschutz bei der Kriminalpolizeiinspektion in Rostock aufgenommen. Dort hieß es, dass die historischen Plakate in ganz Mecklenburg-Vorpommern aufgetaucht seien. Zuvor hatte der "Nordkurier" berichtet.

Weitere Informationen
CDU in Mecklenburg-Vorpommern stellt Wahlplakate vor. © NDR Foto: Stefan Ludmann

Muss die CDU ihre Wahlplakate in Schwerin abhängen?

Kleine Ursache - große Wirkung? Weil die Landes-CDU auf ihren Wahlplakaten kein Impressum abgedruckt hat, bekommt sie Ärger mit der Landeshauptstadt Schwerin. mehr

Die SPD-Wahlbroschüre "Manu" über  Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD).  Foto: Stefan Ludmann

SPD geht mit "MANU"-Magazin auf Stimmenfang

Die SPD in MV ist vor allem: Manuela Schwesig. Im Wahlkampf schickt die Partei jetzt per Post ein "MANU-Magazin" an alle Haushalte. Die Idee ist abgekupfert. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 24.08.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Impressionen von der MeLa 2021 © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Landwirtschaftsmesse MeLa zu Ende: Mehr als 40.000 Besucher

Die 30. Ausgabe der Agrarmesse sei ein Erfolg gewesen, bilanzierten die Veranstalter. Nach Lockdown und wirtschaftlichem Einbruch habe die MeLa Aufbruchstimmung vermittelt. mehr