Stand: 02.11.2019 20:01 Uhr

Nach Kollision: Fähre "Berlin" fährt wieder

Bild vergrößern
Die "Berlin" verkehrt zwischen Rostock und Gedser. (Archivbild)

27 Stunden nach dem Zusammenstoß mit einem Frachter hat die Scandlines-Fähre "Berlin" den Linienverkehr wieder aufgenommen. Am Samstagabend habe die Fähre nach erfolgreicher Reparatur den Hafen von Rostock in Richtung Gedser verlassen, sagte eine Sprecherin des Unternehmens. Zuvor hatte es Verzögerungen bei der Reparatur gegeben - ursprünglich sollte die Fähre schon am Nachmittag wieder auslaufen.

Frachter rammte "Berlin" im Seekanal

Die "Berlin" mit 321 Passagieren an Bord war am Freitagnachmittag im Rostocker Seekanal von dem dänischen Frachter "Danica Violet" beim Einlaufen gerammt und beschädigt worden. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. Bei dem Unfall habe sich der Bug des Frachters in den Bug der "Berlin" gebohrt, teilte die Wasserschutzpolizei mit. Im Vorschiff des Frachters brachen mindestens drei Spanten. Der Schaden wird derzeit auf mindestens 200.000 Euro geschätzt. Treibstoff sei nicht ins Wasser gelangt, hieß es.

Die Scandlines-Reederei und ihre Fähren

Frachter änderte plötzlich den Kurs

Ursache für die Kollision sei möglicherweise ein technisches Problem auf dem Frachter gewesen. Der Frachter habe auf Höhe des Warnemünder Cruise Centers plötzlich seinen Kurs nach Backbord geändert, für Ausweichmanöver sei es danach zu spät gewesen. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Auf dem 169 Meter langen Fährschiff "Berlin" finden 1.300 Passagiere sowie 460 Autos oder 96 Lastwagen Platz.

Weitere Informationen

Scandlines-Fähre soll Rotorsegel bekommen

14.08.2019 12:40 Uhr

Die zwischen Rostock und Gedser fahrende Scandlines-Fähre "Copenhagen" soll mit einem Rotorsegel ausgestattet werden. Damit hofft die Reederei, die CO2-Emissionen um bis zu fünf Prozent zu reduzieren. mehr

Scandlines: Weniger Passagiere, mehr Gewinn

01.05.2019 15:00 Uhr

Die Fährreederei Scandlines hat 2018 weniger Passagiere befördert. Nach Unternehmensangaben ist der Gewinn aber gestiegen. Der Umsatz der Fährstrecken blieb konstant. mehr

Studie: Fährtickets von Scandlines viel zu teuer

12.04.2019 12:00 Uhr

Nach einem Bericht des dänischen Verkehrsministeriums zahlen Scandlines-Passagiere zwischen deutscher und dänischer Küste deutlich überhöhte Preise. Nutzt die Reederei ihre Monopolstellung aus? mehr

Positive Bilanz nach Havarie-Übung auf Fähre

29.01.2019 05:30 Uhr

Dramatische Szenen auf der Fähre "Berlin" und im Rostocker Hafen: Bei einer Katastrophenübung probten Einsatzkräfte die Rettung von Menschen von der in Brand geratenen Ostsee-Fähre. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 02.11.2019 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern