Ein Luftfiltergerät steht in einem Fachraum einer Schule in Oldenburg. © picture alliance/dpa/Hauke-Christian Dittrich Foto: Hauke-Christian Dittrich

NDR MV Live: Bildungsministerium will Luftreiniger fördern

Stand: 14.07.2021 06:02 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern will in der Pandemie die Luftqualität in Klassenräumen verbessern. Das Land hat ein entsprechendes Förderprogramm aufgelegt.

In weniger als drei Wochen beginnt das neue Schuljahr im Nordosten, und jetzt soll es ganz schnell gehen. Mecklenburg-Vorpommern will einen möglichst reibungslosen Start. Öffentliche und freie Schulträger können nun eine Unterstützung für mobile Geräte beantragen, die über eine Filterfunktion die Luft in den Klassenräumen reinigen. Unter welchen Bedingungen die Schule in Mecklenburg-Vorpommern wieder starten kann, ist Thema bei NDR MV Live heute im Livestream und später on demand in der kostenlosen NDR MV APP und auf ndr.de/mv.

Finanzausschuss muss noch zustimmen

Bis zu 60 Prozent der Kosten für die Geräte will Mecklenburg-Vorpommern mit der Förderung übernehmen. Insgesamt stehen rund zwei Millionen Euro über den MV-Schutzfonds zur Verfügung. Bildungsministerin Bettina Martin (SPD) teilte mit, das Programm werde aufgestockt, wenn der Bedarf der Schulen die bisherige Summe überschreitet. Die Schulträger müssen einen Antrag beim Landesförderinstitut stellen. Die Geräte können aber bereits angeschafft werden, auch wenn der Antrag noch nicht bewilligt ist. Das Förderung werde dann später ausgezahlt. Der Finanzausschuß des Landtages muss dem Vorhaben noch zustimmen.

Weitere Informationen
Ein Mädchen mit bunter OP-Schutzmaske bekommt eine Spritze in den Oberarm ©  Picture Alliance / Laci Perenyi | Laci Perenyi Foto: Laci Perenyi | Laci Perenyi

Coronavirus-Blog: Diskussion über Impfung von Kindern

Unter Kinderärzten gibt es unterschiedliche Einschätzungen zu Nutzen und Risiken einer Impfung von Jugendlichen ab zwölf Jahren. Mehr Corona-News im Live-Blog. mehr

Corona in MV
Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 31. Juli 2021.

Corona in MV: 18 Neuinfektionen, kein weiterer Todesfall

Der Landesinzidenzwert sinkt leicht auf 8,1. Die Inzidenz ist in Nordwestmecklenburg mit 14,0 am höchsten. mehr

Ein Mädchen mit bunter OP-Schutzmaske bekommt eine Spritze in den Oberarm ©  Picture Alliance / Laci Perenyi | Laci Perenyi Foto: Laci Perenyi | Laci Perenyi

Politiker und Ärzte diskutieren: Wie sinnvoll sind Impfungen für Kinder?

Kinder sind weniger gefährdet, schwer an Covid-19 zu erkranken. Dennoch stecken sich aktuell vor allem junge Menschen an. mehr

Im Hotel Sonne am Rostocker Markt haben rund 50 junge Menschen ihre Jugendweihe gefeiert. Die Feiern finden bis Ende September jeden Sonnabend statt.  Foto: Jürn-Jakob Gericke

Mit Verspätung ins Erwachsenenleben: Jugendweihen werden nachgeholt

Wegen der Corona-Pandemie konnten die Jugendweihen nicht wie sonst im Frühjahr gefeiert werden. Nun werden sie nachgeholt. mehr

Ein Junge mit Mund-Nasen-Schutz hält eine Schultüte. © dpa - Bildfunk Foto: Peter Steffen

Schultüte und kluge Worte: Einschulung in Mecklenburg-Vorpommern

14.300 Mädchen und Jungen sind seit Sonnabend Schulkinder. Am Montag dann beginnt für sie der Unterricht an den Grundschulen im Land. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 13.07.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Hansa Rostocks Fußballer Damian Roßbach (l.) und Hanno Behrens feuern sich über ein Tor. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

3:0! Hansa Rostock überrascht Hannover 96

Mit einer spielerisch reifen Leistung holte sich der Aufsteiger den ersten Saisonsieg - die Niedersachsen enttäuschten auf ganzer Linie. mehr