Stand: 27.04.2020 17:54 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Maskenpflicht in Geschäften, Bussen und Bahnen

Masken sind zunächst bis zum 10. Mai beim Einkaufen sowie im Nahverkehr vorgeschrieben.

In Mecklenburg-Vorpommern muss seit heute beim Einkaufen in Geschäften ein einfacher Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Das gilt ebenfalls für Verkäuferinnen und Verkäufer. Auch in Bussen und Straßenbahnen sowie in Taxis herrscht Maskenpflicht. Ausgenommen von der Pflicht sind Kinder, die noch nicht im Schulalter sind, chronisch Kranke mit einem entsprechenden Attest und Menschen, die wegen einer Behinderung keine Maske tragen können. Sie müssen ihren Schwerbehindertenausweis mit sich führen. Busfahrer müssen keine Masken tragen, da mit der Mund-Nasen-Bedeckung die Fahrtauglichkeit beeinträchtigt werden könnte. Die Maskenpflicht gilt zunächst bis zum 10. Mai.

Jetzt gilt Maskenpflicht: Halten sich alle dran?

Nordmagazin -

In Geschäften, Bussen und Bahnen muss fortan ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Bei Verstößen droht ein Bußgeld. Wurde die Maskenpflicht an Tag eins schon beherzigt?

2,17 bei 18 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Bei Verstößen drohen 25 Euro Bußgeld

Wer gegen die Maskenpflicht verstößt, dem droht ein Bußgeld von 25 Euro. Allerdings reicht es auch, Mund und Nase hinter einem Tuch oder einem Schal zu verbergen. Schutzmasken können in Apotheken und von privaten Anbietern erworben oder selbst genäht werden. In Greifswald haben die Auszubildenden der Stadtwerke Masken angefertigt, die kostenfrei in den Bussen aushängen, solange der Vorrat reicht.

Weitere Informationen
NDR Info

Was Sie zur Maskenpflicht wissen müssen

NDR Info

Um die Coronavirus-Ausbreitung einzudämmen, gilt in Norddeutschland in Teilen des öffentlichen Raums eine Maskenpflicht. Die wichtigsten Fragen und Antworten dazu finden Sie hier. mehr

NDR Info

Corona-Blog: Polizisten sollen Masken kontrollieren

NDR Info

Niedersachsens Verkehrsminister Althusmann will, dass die Polizei die Einhaltung der Maskenpflicht in Bus und Bahn kontrolliert. Außerdem: 221 Neuinfektionen in Norddeutschland. Alle Corona-News im Blog. mehr

Kein Nasen-Mundschutz für chronisch Kranke notwendig

Menschen mit chronischen Erkrankungen müssen keinen Nasen-Mundschutz tragen. Das teilte das Gesundheitsministerium auf Anfrage von NDR 1 Radio MV mit. Ihre Erkrankung muss aber mit einem ärztlichen Attest belegt werden. In den vergangenen Tagen hatten sich mehrfach Bürger an den Bürgerbeauftragten des Landes gewandt, die Schutzmasken wegen chronischer Erkrankungen nicht aufsetzen können. Das Problem sei der Landesregierung mitgeteilt worden, heißt es. Die Verordnung soll nun laut Gesundheitsministerium noch einmal konkretisiert werden.

Maskenpflicht auch in den Nachbarländern

Die Maskenpflicht gilt auch in den benachbarten Bundesländern Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg sowie in Hamburg. Schleswig-Holstein führt sie am 29. April ein. Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) sagte zur Begründung der Maskenpflicht, ein einfacher Mund-Nasen-Schutz könne viel bewirken, weil der Träger dadurch gegebenenfalls andere vor einer Infektion schütze. "Der Schutz macht aber nur Sinn, wenn alle mitmachen", so Schwesig. Die im Vergleich zu anderen Bundesländern niedrige Infektionszahl in Mecklenburg-Vorpommern sei das Ergebnis der nahezu kompletten Schließung vor einigen Wochen. Damit diese Zahl nach den Lockerungen nicht hoch schnelle, sei die Maskenpflicht wichtig. Nur wenn die Zahl der Neuinfektionen niedrig bleibt, könne über weitere Lockerungen nachgedacht werden.

Erweiterte Notfallbetreuung in Kitas und Schulen

Begleitet von der Maskenpflicht und weiteren Hygienevorschriften werden weitere Corona-Schutzmaßnahmen gelockert. So öffnen erstmals wieder die Schulen - zunächst für die Abschlussklassen. Gleiches gilt für Berufsschüler im letzten Lehrjahr. Zudem tritt eine erweiterte Notfallbetreuung in Kraft. In Kitas und Schulen werden auch Kinder aufgenommen, wenn nur ein Elternteil in einem Bereich der kritischen Infrastruktur tätig ist. Zuvor mussten beide systemrelevanten Berufen angehören.

Aktuelle Videos
03:29
Nordmagazin
03:29
Nordmagazin

Corona-Alltag an der deutsch-polnischen Grenze

27.04.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:27
Nordmagazin
02:59
Nordmagazin

Corona-Krise erschüttert den Milchmarkt

27.04.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:42
Nordmagazin
03:08
Nordmagazin

Wäscherei versorgt Pflegedienste statt Hotels

27.04.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:27
Nordmagazin

So kommt der Mund-Nasen-Schutz in Mode

26.04.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:19
Nordmagazin
02:53
Nordmagazin

Segler Winkel/Cipra behalten Olympia im Blick

26.04.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin

 

Weitere Informationen

Corona in MV: 21 Neuinfektionen, 931 Fälle insgesamt

07.08.2020 16:30 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern sind von Donnerstag bis Freitagnachmittag 21 Corona-Neuinfektionen registriert worden. Damit gibt es im Nordosten insgesamt 931 gemeldete Fälle. mehr

Corona: Schulen in Ludwigslust und Graal-Müritz geschlossen

07.08.2020 16:00 Uhr

Am Freitagmorgen sind zwei Schulen in Mecklenburg-Vorpommern wegen Corona-Infektionen geschlossen worden. Betroffen sind das Gymnasium in Ludwigslust und die Grundschule in Graal-Müritz. mehr

Corona: Landeselternrat für umfassendere Tests an Schulen

07.08.2020 15:00 Uhr

Nach zwei Corona-Infektionen an Schulen in MV plädiert der Landeselternrat für umfassende Tests bei Schülern und Lehrern. Der Deutsche Lehrerverband fordert schärfere Hygienemaßnahmen an Schulen. mehr

Acht weitere Corona-Fälle nach Trauerfeier in Parchim

07.08.2020 15:00 Uhr

Im Zusammenhang mit einer muslimischen Trauerfeier in Parchim sind acht weitere Corona-Infektionen festgestellt worden. Das ist das Ergebnis der rund 170 Tests vom Donnerstag. mehr

Corona: Goethe-Gymnasium Ludwigslust bleibt geschlossen

07.08.2020 15:00 Uhr

Vier Tage nach Beginn des neuen Schuljahres ist das Goethe-Gymnasium in Ludwigslust wegen eines Corona-Falls geschlossen worden. Eine Lehrerin hatte sich zuvor mit dem Corona-Virus infiziert. mehr

Corona: Schule in Graal-Müritz bis 21. August geschlossen

07.08.2020 15:00 Uhr

Nach der Corona-Infektion eines Schülers ist die Ostsee-Grundschule in Graal-Müritz geschlossen worden. Mehr als 100 Schüler und Lehrer wurden unter Quarantäne gestellt. mehr

Service

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 27.04.2020 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern