Stand: 24.06.2020 14:28 Uhr

MV-Schweinebauern: Probleme wegen Tönnies-Schließung

Das Gebäude des Fleischhändlers Tönnies in Gütersloh.
Schweinezüchter in Mecklenburg-Vorpommern bekommen Probleme, ihre Tiere schlachten zu lassen. (Archivbild)

Die corona-bedingte Schließung des Schlachtbetriebes Tönnies im nordrhein-westfälischen Gütersloh wirkt sich auch in Mecklenburg-Vorpommern aus. Schweinebauern aus dem Nordosten haben erste Probleme, ihre Tiere loszuwerden. Betroffen sind vor allem große Mastbetriebe, die ihre Schweine nach Perleberg in Brandenburg und Weißenfels in Sachsen-Anhalt liefern - als Alternative, seitdem in Teterow (Landkreis Rostock) keine Schweine mehr geschlachtet werden.

Ein Schlachthof geschlossen, ein anderer ausgelastet

Die Produktivgenossenschaft Leezen bei Schwerin wird derzeit knapp 260 Mastschweine nicht los. Diese werden sonst in den Fleischfabriken von Tönnies in Weißenfels und Rheda-Wiedenbrück geschlachtet. Der eine Schlachthof im Kreis Gütersloh sei nun zu, der andere voll ausgelastet, so Betriebsleiter Tony Roob. Wann seine Schweine wo geschlachtet werden können, sei völlig offen.

Weitere Informationen
Patienten warten vor dem Eingang zum Impfzentrum Halle/Saale. (Bild: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Hendrik Schmidt) © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Hendrik Schmidt Foto: Hendrik Schmidt

Corona-News-Ticker: Probleme vor Impftermin-Start in Niedersachsen

Der Chaos Computer Club kritisiert, dass für morgen digitale Komplikationen angekündigt worden sind. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Zuchtsauen werden nicht abgeholt

Das Problem: Werden die Tiere zu schwer, fällt der Preis. Auch die Söhnholz-Schweinezucht KG in Neubukow (Landkreis Rostock) hat erste Probleme bekommen. Alte Zuchtsauen werden momentan nicht abgeholt. Sie wiegen am Ende um die 300 Kilogramm, weit über 100 Kilogramm mehr als Mastschweine. In Deutschland verarbeiten nur zwei spezielle Schlachthöfe diese Tiere - unter anderem Tönnies in Nordrhein-Westfalen.

Weitere Informationen
Eingang zur Universitätsklinik Rostock © ndr.de Foto: Benjamin Vormeyer

Corona-Infektionen: Uniklinik Rostock sagt OPs ab

Anlass sind Corona-Infektionen auf mehreren Stationen. Die Kapazitäten sollen für Notfälle bereitstehen. mehr

Zwei Polizisten gehen einen beleuchteten Weg entlang. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Robert Michael

Vorpommern-Greifswald: Gericht entscheidet über verschärfte Corona-Regeln

Drei Bürger haben beim Landrat Widerspruch gegen die 15-Kilometer-Regel und die nächtliche Ausgangssperre erhoben. mehr

Themenbild: Auf einem Schild vor einem Pflegeheim steht "Betreten verboten!". © NDR Foto: NDR

Pflegeheime weiter stark von Corona betroffen

Zuletzt waren vor allem Bewohner und Pflegekräfte von Einrichtungen im Kreis Ludwigslust-Parchim betroffen. mehr

Spielzeug liegt in einer Kindertagesstätte auf dem Boden © dpa bildfunk Foto: Monika Skolimowska

Corona: Notbetreuung im Kreis Vorpommern-Greifswald

Nach einer Übergangsfrist treten wegen der hohen Corona-Infektionszahl Verschärfungen bei der Kinderbetreuung in Kraft. mehr

Im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern treffen sich die Abgeordneten treffen sich zu einer Sitzung und sitzen mit großen Abständen im Saal. © dpa Foto: Jens Büttner

Corona-Pandemie und neues Wahlgesetz im Landtag

Die anstehende Landtagswahl soll als reine Briefwahl organisiert werden können. mehr

Schüler machen sich Notizen auf einem Schreibblock © Kzenon Foto: Fotolia

Corona: Studenten befürchten Ansteckungen bei Prüfungen

Besonders in Greifswald ist die Sorge wegen der hohen Inzidenz groß. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 24.06.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Zwei Polizisten gehen einen beleuchteten Weg entlang. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Robert Michael

Vorpommern-Greifswald: Gericht entscheidet über verschärfte Corona-Regeln

Drei Bürger haben beim Landrat Widerspruch gegen die 15-Kilometer-Regel und die nächtliche Ausgangssperre erhoben. mehr

Themenbild: Auf einem Schild vor einem Pflegeheim steht "Betreten verboten!". © NDR Foto: NDR

Pflegeheime weiter stark von Corona betroffen

Zuletzt waren vor allem Bewohner und Pflegekräfte von Einrichtungen im Kreis Ludwigslust-Parchim betroffen. mehr

Eingang zur Universitätsklinik Rostock © ndr.de Foto: Benjamin Vormeyer

Corona-Infektionen: Uniklinik Rostock sagt OPs ab

Anlass sind Corona-Infektionen auf mehreren Stationen. Die Kapazitäten sollen für Notfälle bereitstehen. mehr

Spielzeug liegt in einer Kindertagesstätte auf dem Boden © dpa bildfunk Foto: Monika Skolimowska

Corona: Notbetreuung im Kreis Vorpommern-Greifswald

Nach einer Übergangsfrist treten wegen der hohen Corona-Infektionszahl Verschärfungen bei der Kinderbetreuung in Kraft. mehr