Stand: 26.09.2020 11:23 Uhr

Jarmen: Letzte große Getreidemühle in MV schließt

Die letzte Getreidemühle Mecklenburg-Vorpommerns in Jarmen steht vor ihrer Schließung. © dpa Bildfunk Foto: Stefan Sauer
Nordland Mühle in Jarmen. Aus dem historischen Backsteingebäude von 1907 wird in den kommenden Monat der Maschinenpark größtenteils abgebaut.

Mit der Nordland Mühle in Jarmen (Landkreis Vorpommern-Greifswald) schließt Ende September die letzte große Getreidemühle Mecklenburg-Vorpommerns. Sie war mit 28 Beschäftigten und 60.000 Tonnen Produktionskapazität der kleinste Standort des europaweit tätigen Konzerns GoodMills (Hamburg). Im August wurde zum letzten Mal Getreide gemahlen, danach lief der Vertrieb der letzten Waren, sagte ein Sprecher von GoodMills. Jetzt hat in dem Backsteingebäude von 1907 direkt am Peene-Hafen der Ausbau der Maschinen begonnen.

VIDEO: Das letzte Mehl aus der Jarmener Mühle (3 Min)

Externe Dienstleister demontieren Maschinenpark

Der größte Teil des Maschinenparks soll in den kommenden Monaten durch externe Dienstleister abgebaut werden. "Danach steht das Gebäude zum Verkauf", sagte der Firmensprecher. Der Stadt wurden Jarmens Bürgermeister Arno Karp (CDU) zufolge noch keine Termine mitgeteilt. Er hofft, dass das historische Wahrzeichen erhalten bleibt und nicht künftig eine Ruine die Reisenden am Ortseingang begrüßt. Der Plan der Stadt sei es, den sanierten Industriehafen touristisch zu nutzen. "Der Hafenumschlag geht gegen null", sagte Karp.

Keine Übergabe der Mühle an Wettbewerber

Ob sich ein Käufer für die Mühle findet, wagte er nicht zu sagen. Die Stadt werde sie nicht kaufen können. Der Konzern habe kurze Zeit erwogen, das Gebäude als Öko-Mühle oder für Spezialitäten zu nutzen, sagte der Sprecher. Dagegen habe die geografische Lage im Nordosten Deutschlands gesprochen. An einen Wettbewerber sollte die Mühle jedoch auf keinen Fall gehen, erklärte er. Es hatten sich zwei Interessenten aus der Belegschaft gefunden, die den Mühlenbetrieb weiterführen wollten.

Nur zwei Beschäftigte wechseln an andere Standorte

Den knapp 30 Beschäftigten hatte GoodMills Jobs an anderen Konzernstandorten angeboten. Davon machten nur zwei junge Leute Gebrauch, davon eine Auszubildende. Wie der Geschäftsführers der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten, Jörg Dahms, sagte, wurde ein guter Sozialplan erarbeitet. Einige Beschäftigte hätten Arbeit in anderen Firmen der Lebensmittelwirtschaft in der Umgebung gefunden, andere seien in den Vorruhestand gegangen.

Links
Menschen stehen bei Sonnenschein vor der Kunstmühle Jarmen © NDR Foto: Martje Rust

Vor Schließung: Letztes Mehl aus Jarmen

In der Mühle in Jarmen wird derzeit das letzte Korn verarbeitet. Zwei Mitarbeiter planen derzeit eine neue Mühle in Jarmen - unterstützt von einer örtlichen Bürgerinitiative. mehr

Bürgerinitiative sammelte Unterschriften für Erhalt

Die Mitteilung über die Schließung der Jarmener Mühle hatte die 3.000 Einwohner zählende Kleinstadt vor einem Jahr wie aus heiterem Himmel getroffen. Eine Bürgerinitiative gründete sich und sammelte Unterschriften für den Erhalt des Mühlenstandorts. Landtag und Landesregierung beschäftigten sich mit dem Thema. Zuletzt forderte am Freitag der CDU-Abgeordnete Franz-Robert Liskow, die Bestrebungen der beiden Mitarbeiter zu unterstützen, in Jarmen eine neue Mühle zu errichten. Die notwendigen Planungsleistungen sollten die Koalitionsfraktionen mit bis zu 50.000 Euro aus dem Strategiefonds des Landes fördern, schlug er vor. Gewerkschafter Dahms hält das Vorhaben für gewagt.

Bäckereisterben - bisherige Direktanlieferung entfällt

Für eine neue Mühle in Jarmen müssten die Landwirte erst aus den Altverträgen raus, die sie an GoodMills binden. "Da legt sich David mit Goliath an", befürchtete er. Laut GoodMills wird weiter das Getreide der bisherigen Lieferanten verarbeitet, vor allem an den Standorten Berlin und Hamburg. Entfallen würde aber die bisherige Direktanlieferung. Jetzt sei der Landhandel dazwischengeschaltet. Grund für die Schließung der Jarmener Mühle war laut Konzern das schwierige Marktumfeld und das Bäckereisterben. "Die Insolvenz der Kette Lila Bäcker brachte das Fass zum Überlaufen", so der Sprecher.

Weitere Informationen
Die Nordland Mühle in Jarmen steht vor ihrer Schließung.

Coronakrise: Mühle in Jarmen fährt Produktion hoch

Die letzte Großmühle in Mecklenburg-Vorpommern, die Nordland-Mühle in Jarmen, soll im Herbst schließen. In der Coronakrise wird noch einmal die Produktion hochgefahren - wegen Mehlknappheit. mehr

Menschen stehen bei Sonnenschein vor der Kunstmühle Jarmen © NDR Foto: Martje Rust

10.000 Unterschriften für Mühle Jarmen

Eine Bürgerinitiative hat mehr als 10.000 Unterschriften für den Erhalt der Mühle Jarmen gesammelt. Die Unterschriften sind heute der Landtagspräsidentin überreicht worden. mehr

Person steht zwischen elektronischen Mühlen

Mühle in Jarmen schließt - Produktion wird verlagert

Die Mühle in Jarmen wird geschlossen. Das Unternehmen GoodMills Deutschland begründete die Schließung mit fehlendem Absatz und Gewinn. Seit Jahren gehe die Zahl der Bäckereibetriebe zurück. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 21.08.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Auf einer Plattform am Pipeline-Verlegeschiff "Castoro 10" vor der Südostspitze Rügens arbeiten Fachleute an der Verbindung zwei bereits im Vorjahr verlegter Leitungsstücke der Ostsee-Erdgaspipeline Nord Stream 2 © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Land will Stiftung für Nord-Stream-Pipeline gründen

Mecklenburg-Vorpommern hofft, dadurch am Bau beteiligte Firmen vor US-Sanktionen schützen zu können. mehr

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona: 132 neue Infektionen in MV, drei weitere Todesfälle

Vier Landkreise gelten als Risikogebiet. Den höchsten Inzidenzwert weist derzeit die Mecklenburgische Seenplaatte auf. mehr

Polizeiauto © dpa - picture alliance Foto: Jens Büttner

Mutmaßlicher Bankräuber in Neustadt-Glewe gefasst

Die Täter versuchten in Schleswig-Holstein, einen Geldautomaten zu sprengen. Einer von ihnen ist weiterhin auf der Flucht. mehr

Stracheldraht und hohe Mauern - ein Gefängnis von außen. © NDR Foto: Dirk Möller

MV: Strafvollzug in Zeiten von Corona

Seit Beginn der Corona-Pandemie scheint das Leben in den Haftanstalten in MV härter geworden zu sein - eine Recherche. mehr