Eine Impfdosis und eine Spritze © Colourbox Foto: Beneda Miroslav

Impfpanne in Stralsund wird vor Amtsgericht verhandelt

Stand: 23.09.2021 12:44 Uhr

Der Impfarzt hat Einspruch gegen den Strafbefehl der Staatsanwaltschaft Stralsund eingelegt. Ihm wird vorgeworfen, mehreren Menschen die fünffache Dosis eines Corona-Impfstoffes verabreicht zu haben.

Dem 82 Jahre alten Arzt im Ruhestand wird vorgeworfen, Ende Dezember vergangenen Jahres in einer Pflegeeinrichtung mehreren Menschen die fünffache Dosis eines Corona-Impfstoffes verabreicht zu haben - betroffen sollen acht Pflegekräfte sein. In den polizeilichen Ermittlungen hatte der Arzt jede Verantwortung abgestritten.

Einspruch des Arztes führt zu Prozess

Die Betroffenen klagten eigenen Angaben zufolge noch lange über Kreislaufprobleme, Abgeschlagenheit und Kopfschmerzen. Die Staatsanwaltschaft Stralsund hatte daraufhin einen Strafbefehl mit einer Geldbuße im vierstelligen Bereich gegen den Arzt erlassen. Sein Einspruch dagegen führt nun zu einem Prozess, hieß es seitens des Amtsgerichts.

Verfahren gegen beteiligte Krankenschwester eingestellt

Das Verfahren gegen eine beteiligte 44-jährige Krankenschwester, die die Spritzen aufgezogen hatte, wurde gegen Zahlung von 1.000 Euro an eine gemeinnützige Einrichtung im Gesundheitswesen eingestellt.

Weitere Informationen
Eine Person wird geimpft. © picture alliance/pressefoto_korb Foto: Micha Korb

Coronavirus-Blog: Aus für mobile Impfteams in Niedersachsen

Zum Jahreswechsel werden auch das Impfportal und die Impfhotline des Landes abgeschaltet. Die Corona-News von Freitag im Blog. mehr

Corona in MV
Ein Aufkleber an einem Linienbus weist auf die Maskenpflicht im öffentlichen Personennahverkehr hin. © picture alliance/dpa | Marcus Brandt Foto: Marcus Brandt

Corona in MV: Landtag hält an Isolation und Maskenpflicht fest

In Mecklenburg-Vorpommern bleiben die aktuellen Corona-Regeln vorerst erhalten. Das hat der Landtag am Vormittag entschieden. mehr

7-Tages-Inzidenz der Hospitalisierungen vom 09. Dezember 2022. © NDR

Corona in MV: 778 Neuinfektionen - ein weiterer Todesfall

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern liegt bei 375,8. Die Hospitalisierungsinzidenz steigt auf 10,6. mehr

Eingangsgbereich des Oberverwaltungsgerichtes (OVG) Mecklenburg-Vorpommern in Greifswald. © Steinach/ Imago Foto: Steinach/ Imago

Greifswald: OVG weist Klage gegen Corona-Einreiseverbot ab

Der Inhaber eines Zweitwohnsitzes in MV hatte gegen die Ein- beziehungsweise Ausreiseregelung geklagt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 23.09.2021 | 13:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Arbeiter sind an einer Straße mit der Erdverlegung von Glasfaserkabeln beschäftigt. © picture alliance/dpa/Moritz Frankenberg Foto: Moritz Frankenberg

Zweifel am schnellen Ausbau des schnellen Internets

Es fehlen Tiefbaukapazitäten, sagt die Wemacom, die in Westmecklenburg den Ausbau vorantreiben soll. mehr

NDR MV Highlights

Blick auf den Rostocker Weihnachtsmarkt mit Riesenrad und Pyramide © imago images Foto: Bildwerk

Weihnachtsmärkte in Mecklenburg-Vorpommern 2022

Ob in der Landeshauptstadt Schwerin, in der Scheune oder auf einem Schloss: Das Angebot zwischen Ostsee und Seenplatte ist vielfältig. mehr

Astrid Broßmann und Jan-Philipp Baumgart stehen zusammen in der Küche. © NDR Foto: Franziska Husmann

Jan kommt kochen: Alle Rezepte der Weihnachtsfolgen im Nordmagazin

Jan-Philipp Baumgart reist durch MV, um mit Ihnen zusammen Ihr liebstes Weihnachtsgericht zu kochen. mehr

Weihnachtliche Deko und Geld auf einem Tisch © Pixabay/ Bruno

Das NDR 1 Radio MV Weihnachtsgeld

Weihnachten steht vor der Tür und wir sorgen in der Stefan Kuna Show für Freude und gute Laune - mit dem NDR 1 Radio MV Weihnachtsgeld. mehr