Hygieniker für Impfpflicht von Medizinern und Pflegekräften

Stand: 01.11.2021 16:51 Uhr

Hygiene-Experten in Mecklenburg-Vorpommern fordern angesichts aktueller Corona-Ausbrüche in Pflegeheimen und Kliniken eine Impfpflicht für Mediziner und Pflegepersonal. Dafür hatte sich bereits Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) ausgesprochen. Die AfD hält dagegen.

Appelle, Empfehlungen und gutes Zureden allein hätten nicht ausgereicht, sagte der Vorsitzende des regionalen Netzwerks gegen Multiresitente Erreger, Prof. Dr. Nils-Olaf Hübner, auf einer Mitgliederversammlung des Netzwerks. Wer in Medizin und Pflege arbeitet, trage nicht nur für sich Verantwortung, sondern vor allem für die ihm Anvertrauten, so Hübner weiter. Es sei oberste Pflicht, Patienten und Pflegebedürftige zu schützen. Deshalb führe an einer Impfpflicht kein Weg vorbei.

Weitere Informationen
Pflegeheim in Bad Doberan

Corona-Ausbruch in Bad Doberan: Zahl der Toten auf 17 gestiegen

In dem Heim wurde außerdem mehr als die Hälfte der Pflegekräfte positiv getestet. mehr

Sozialministerin Drese: Impfpflicht für Pflegekrägte müsste bundesweit geregelt werden

Am Wochenende hatte bereits Mecklenburg-Vorpommerns Soazialministerin Drese eine Impfpflicht für Pflegekräfte gefordert. Damit sollten die Menschen geschützt werden, die besonders anfällig für eine Corona-Infektion sind, wie etwa Bewohner von Seniorenheimen. Die Impfpflicht muss laut Drese bundesweit im Infektionsschutzgesetz geregelt werden. Wegen juristischer Schwierigkeiten sei das in diesem Winter voraussichtlich noch nicht zu erreichen, räumte sie ein.

Weitere Informationen
Ein Stapel gelber Impfpässe. © picture alliance / Geisler-Fotopress Foto: Christoph Hardt/Geisler-Fotopres

Fragen und Antworten: Booster-Impfung in MV

Wie und wo wird in Mecklenburg-Vorpommern "geboostert"? Und was gibt es für Erst- und Zweitimpfungen zu beachten? Hier finden Sie Antworten. mehr

AfD widerspricht Dreses Forderung

Bei der oppositionellen AfD löste Drese mit ihrer Forderung Widerspruch aus. "Inzwischen ist hinlänglich bekannt, dass sowohl Geimpfte wie Ungeimpfte Infektionsträger sein können", sagte der AfD-Landtagsabgeordnete Thomas de Jesus Fernandes am Montag in Schwerin die Ablehnung. Er verwies darauf, dass es zuverlässige Teststrategien in den Pflege- und Altenheimen Mecklenburg-Vorpommerns gebe. "Wenn es also einen vertretbaren Ansatzpunkt gibt, dann muss Sozialministerin Drese an der Teststrategie nachbessern", sagte der AfD-Politiker. Eine pauschale Verunglimpfung Ungeimpfter sei sozialer Sprengstoff.

LAGuS: Derzeit in 13 Pflegeheimen in MV Corona-Geschehen

Nach Angaben des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LAGuS) in Rostock gibt es aktuell im Nordosten in 13 Pflegeheimen Corona-Infektionen. Betroffen waren oder sind demnach 161 Bewohner und 72 Mitarbeiter. In Mecklenburg-Vorpommern sind nach Angaben des Sozialministeriums etwa 75 Prozent der Pflegekräfte geimpft. Allerdings schwanken die Impfquoten von Heim zu Heim teilweise drastisch.

Weitere Informationen
Eine Arzthelferin zieht in einer Praxis einer Hausärztin eine Spritze mit dem Corona-Impfstoff Janssen von Johnson & Johnson gegen das Corona-Virus auf.

Schwesig: Briefe an alle über 70-Jährigen wegen Booster-Impfung

Die MV-Ministerpräsidentin warb für die Auffrischungsimpfung für Ältere und Risikogruppen. "Auch ich werde mich boostern lassen." mehr

Netzwerk für Booster-Impfungen

Die Mitglieder des Netzwerkes begrüßen zudem eine sogenannte Booster-Impfung, für die sich am Wochenende bereits Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) ausgesprochen hatte. Um bei den weitersteigenden Inzidenzen Patienten und Pflegebedürftige zu schützen, seien weiterhin aber auch Masken, Abstands- und Hygieneregeln sowie Corona-Tests bei Symptomen wichtig. Dazu brauche es Aufmerksamkeit und Mitwirkung genauso wie einfach zugängliche PCR-Tests für Beschäftigte, so Hübner. Das regionale Netzwerk wurde 2015 gegründet. Ihm gehören niedergelassene Ärzte, stationäre Einrichtungen, Pflegedienste und Behörden aus Vorpommern und der Mecklenburgischen Seenplatte an.

Weitere Informationen
Proben für einen PCR-Test werden von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum in Nordhorn sortiert. © picture alliance/dpa | Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Corona-News-Ticker: Fehlende PCR-Kapazitäten - Hamburg rät zu Schnelltests

Nach einer Warnung in der App oder bei einem positiven Selbsttest sollte ein Schnelltest-Zentrum aufgesucht werden. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Corona in MV
Hendrik Wüst, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen (r.), spricht zu Beginn der Ministerpräsidentenkonferenz in einer Videokonferenz. © dpa-Bildfunk

Vor den Bund-Länder-Beratungen: PCR-Tests nicht mehr für alle?

Die Länderchefs und Kanzler Scholz wollen heute unter anderem auch über die Kontaktnachverfolgung, den neuen Impfstoff Novavax und die Impfpflicht beraten. mehr

Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 23. Januar 2022. © NDR

Corona in MV: 542 Neuinfektionen - kein weiterer Todesfall

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen steigt in Mecklenburg-Vorpommern auf 788,1. Die Hospitalisierungsinzidenz sinkt auf 5,4. mehr

Alte Gemüsesorten wie Pastinake, Rote Bete und Möhren, teilweise geschnitten und frittiert, liegen auf einem Tisch. © imago images Foto: Westend61

"Greenbox": Landjugend setzt auf Regionalität

Die Ortsgruppen befüllen füreinander Holzkisten mit Utensilien aus ihrer Region, um Anregungen spielerisch weiterzugeben. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 01.11.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Hendrik Wüst, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen (r.), spricht zu Beginn der Ministerpräsidentenkonferenz in einer Videokonferenz. © dpa-Bildfunk

Vor den Bund-Länder-Beratungen: PCR-Tests nicht mehr für alle?

Die Länderchefs und Kanzler Scholz wollen heute unter anderem auch über die Kontaktnachverfolgung, den neuen Impfstoff Novavax und die Impfpflicht beraten. mehr