VIDEO: Corona: Welche Regeln gelten für Übernachtungen? (2 Min)

Hotels und Pensionen in MV dürfen über die Feiertage öffnen

Stand: 29.11.2020 21:04 Uhr

Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen in Mecklenburg-Vorpommern dürfen über Weihnachten und Silvester für Gäste öffnen, die ihre Familien besuchen. Das wurde auf dem "MV-Gipfel" beschlossen. Doch ob die Anbieter mitspielen, ist noch nicht sicher.

Videos
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig im Interview.
6 Min

Schwesig: "Kernfamilie soll über Weihnachten zusammenkommen"

Das hat die Landesregierung bei den heutigen Beratungen zur Corona-Lage beschlossen. Touristische Reisen bleiben ausgeschlossen. 6 Min

Wer zwischen Weihnachten und Neujahr von der Kernfamilie Besuch bekommt, kann diesen im Hotel oder in der Ferienwohnung einquartieren. Das ist ein Ergebnis der mehr als achtstündigen Beratungen der Landesregierung mit Vertretern von Wirtschaft, Kommunen und Verbänden am Sonnabend. Die Regelung gilt demnach vom 23. Dezember bis zum 1. Januar für Gäste, die ihre Familie im Nordosten besuchen, drei Übernachtungen seien erlaubt, teilte Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) mit. Bislang durften sie nur beruflich Reisende beherbergen. Unklar ist jedoch, ob die Hoteliers dann überhaupt öffnen werden. Im Vorfeld der Beratungen hatte der Chef des Hotel- und Gaststättenverbands MV, Lars Schwarz, bereits gesagt, dass sich so eine Regelung für den Großteil nicht rechne. Ebenfalls noch nicht geklärt ist, wie die anreisenden Gäste ihren Verwandschaftsgrad als Kernfamilie nachweisen sollen.

Weitere Informationen
Schwerin: Der Eingang zu einem Restaurant im Stadtzentrum ist mit zwei Barhockern abgesperrt. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Lockdown: Diese Corona-Regeln gelten in MV

Alles, was Sie über die bis Mitte Februar verlängerten Corona-Einschränkungen in Mecklenburg-Vorpommern wissen müssen. mehr

MV-Gipfel: "Feiertagsregelung" wird übernommen

Zum Großteil übernimmt Mecklenburg-Vorpommern die Regelungen, die am Mittwoch in den Bund-Länder-Beratungen festgelegt wurden. So werden die Kontakte auf fünf Personen aus maximal zwei Haushalten beschränkt. Ausgenommen ist der Zeitraum vom 23. Dezember bis 1. Januar. Dann gilt die "Feiertagsregelung" - es dürfen sich bis zu zehn Personen aus mehreren Haushalten treffen, Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgezählt. Die Schulen und Kitas bleiben offen, Kultureinrichtungen, Restaurants und Bars hingegen bis mindestens 20. Dezember geschlossen. Allerdings dürfen Theater ihre Weihnachtsmärchen aufführen, und Schulen dürfen diese besuchen.

Maskenpflicht wird ausgeweitet

Advents- und Weihnachtsgottesdienste wird es unter Einhaltung strikter Schutzmaßnahmen geben können. Im Einzelhandel bleibt es bei der alten Regelung, wonach eine Person pro zehn Quadratmeter Verkaufsfläche zulässig ist. Die Pflicht zum Mund-Nasen-Schutz wird im Freien auf Bereiche erweitert, an denen Menschen auf engem Raum oder nicht nur vorübergehend zusammenkommen. Die neuen Regeln gelten ab Dienstag, dem 1. Dezember. Die entsprechende Landesverordnung soll am Tag davor veröffentlicht werden.

Kosmetikstudios und Massagepraxen könnten Anfang Dezember öffnen

Touristische Reisen nach Mecklenburg-Vorpommern bleiben untersagt. Ob Hotels und Beherbergungsstätten für Bürger aus Mecklenburg-Vorpommern öffnen dürfen, soll bei einem Treffen Mitte Dezember entschieden werden. Bereits Ende kommender Woche soll entschieden werden, ob Kosmetikstudios, Solarien, Massagepraxen und Tattoostudios bereits am zweiten Adventswochenende - am 5. Dezember - öffnen können. Maßgeblich hierfür sei ein Rückgang der Infektionszahlen im Nordosten, hieß es.

Corona in MV
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig spricht am 21. Januar 2021 vor dem Landtag in Schwerin. © dpa Foto: Jens Büttner

Streit um Impfstoff: CDU wirft Schwesig Falschaussagen vor

Acht Monate vor der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern wird der Ton zwischen SPD und CDU ruppig. mehr

Eine Pflegekraft begleitet die Bewohnerin eines Altenheims mit Rollator beim Gang durch den Flur. © picture alliance/Oliver Berg/dpa Foto: Oliver Berg

Corona: Jede dritte Infektion in MV im Zusammenhang mit Altenheimen

Von den derzeit rund 3.600 Infizierten in Mecklenburg-Vorpommern leben oder arbeiten knapp 1.400 in Altenpflegeheimen. mehr

Eine Mutter klingelt mit zwei Kindern an einer Tür. © picture alliance/dpa Foto: Uwe Zucchi

Corona-Lockdown: Welche Berufe gelten in MV als systemrelevant?

Ab einer 150er Inzidenz dürfen nur bestimmte Berufstätige ihre Kinder in Schule oder Kita bringen. Doch welche sind das? mehr

Zwei Polizisten laufen durch eine Innenstadt. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Tino Plunert

Corona-Verstöße in MV: Polizei beendet Veranstaltungen

Am Wochenende musste die Polizei mehrere Anzeigen aufnehmen. In Neubrandenburg stehen zudem drei Gerichtsverfahren an. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 29.11.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig spricht am 21. Januar 2021 vor dem Landtag in Schwerin. © dpa Foto: Jens Büttner

Streit um Impfstoff: CDU wirft Schwesig Falschaussagen vor

Acht Monate vor der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern wird der Ton zwischen SPD und CDU ruppig. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte vom 25. Januar

Corona in MV: 107 Neuinfektionen, 15 weitere Todesfälle

Die meisten Neuinfektionen wurden im Landkreis Vorpommern-Greifswald registriert. mehr

Zwei Polizisten laufen durch eine Innenstadt. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Tino Plunert

Corona-Verstöße in MV: Polizei beendet Veranstaltungen

Am Wochenende musste die Polizei mehrere Anzeigen aufnehmen. In Neubrandenburg stehen zudem drei Gerichtsverfahren an. mehr

Auf einem Smartphone-Monitor ist die Position des russischen Verlegeschiffs "Fortuna" vor der Ostseeinsel Bornholm (Dänemark) zu sehen. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Nord Stream: Russisches Verlegeschiff nimmt Arbeit vor Bornholm auf

An der Ostseepipeline Nord Stream 2 haben die Arbeiten zur Fertigstellung der Leitung begonnen. mehr