Großer Andrang bei Impfaktion bei MV-Werften in Wismar

Stand: 13.06.2021 17:51 Uhr

Bei einer Corona-Impfaktion auf dem Gelände der MV-Werften in Wismar sind am Sonntag mehr als 1.000 Menschen geimpft worden. Mehrere Tausend Interessierte hatten sich beworben, bereits am Vormittag gab es keine Termine mehr.

Initiiert wurde die Impfveranstaltung von einem Hals-Nasen-Ohren-Arzt aus Wismar. Dieser hatte kurzfristig rund 1.900 Dosen des Impfstoffs von Johnson & Johnson erhalten. Auf der Suche nach einem geeigneten Ort, um in kurzer Zeit möglichst viele Impfungen vorzunehmen, fragte er auch bei den MV-Werften an. Das Unternehmen sagte sofort zu. Jeder Bürger konnte sich auf einem Internetportal für einen Termin anmelden. Die Terminliste war rasch belegt, es wurde eine Nachrückliste angelegt. Beim Impfstoff von Johnson & Johnson ist nur eine Impfung notwendig.

Weitere Informationen
Mehrere Sprechblasen mit Fragezeichen. ©  Picture Alliance Zoonar | Christian Horz Foto:  Zoonar | Christian Horz

Corona und wir in MV: Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wir fragen nach! Wie geht es Ihnen? Was brauchen Sie, was brauchen wir gemeinsam, um über den Sommer zu kommen und einen Weg aus der Krise zu finden? mehr

Arzt bekommt Unterstützung von 40 Kollegen

Seit dem Sonntagmorgen wurde in 13 Impfkabinen in der Betriebskantine gleichzeitig geimpft. Mehr als 40 Kollegen hatte der Arzt um Unterstützung gebeten - die meisten kamen vom Wismarer Sana Hanse Klinikum. Die Werftengruppe hatte aus Hygienegründen ein Wegekonzept eingerichtet, bei dem es ein Einbahnstraßensystem auf dem Gelände der Werft gibt. Der Weg war so angelegt, dass ein kurzer Blick in die Dockhalle und damit auf das riesige, in Bau befindliche "Global-1"-Kreuzfahrtschiff möglich war.

Weitere Informationen
Eine Frau testet eine andere Frau auf Corona © imago images Foto: Laci Perenyi

Corona-News-Ticker: Keine kostenlosen Tests mehr ab Oktober?

Das Bundesgesundheitsministerium ist gegen eine dauerhafte Kostenübernahme, jeder habe ein Impfangebot erhalten. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Corona in MV
Menschen fotografieren den bunt angeleuchteten Großsegler "Mir" am Hafen Warnemünde. © NDR Foto: Helmut Strauß aus Grevesmühlen

Die Hanse Sail 2021 in Rostock unter Corona-Bedingungen

Das bedeutet Einschränkungen für die Besucher im Stadthafen, in sogenannten Erlebnisbereichen und auf den Gästeschiffen. mehr

Eine Jugendliche wird gegen Covid-19 geimpft. © picture alliance/SvenSimon/Frank Hoermann Foto: Frank Hoermann

Landesregierung wartet auf grünes Licht der Impfkommission

An der Impfpraxis für 12- bis 17-Jährige ändert sich in Mecklenburg-Vorpommern vorerst nichts. mehr

Eine Spritze mit einer Beschriftung im Hintergrund "Sputnik V" © picture alliance / ZUMAPRESS Foto: Thiago Prudencio

Corona-Chefberater rät Schwesig von Sputnik V ab

Die Vorverhandlungen der Landesregierung von MV über den Ankauf des Corona-Impfstoffs mit Russland laufen jedoch weiter. mehr

Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 3. August 2021.

Corona in MV: 80 Neuinfektionen, kein weiterer Todesfall

Der Landesinzidenzwert steigt auf 10,6. Die Inzidenz ist in Nordwestmecklenburg mit 21,6 am höchsten. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 13.06.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine Spritze mit einer Beschriftung im Hintergrund "Sputnik V" © picture alliance / ZUMAPRESS Foto: Thiago Prudencio

Corona-Chefberater rät Schwesig von Sputnik V ab

Die Vorverhandlungen der Landesregierung von MV über den Ankauf des Corona-Impfstoffs mit Russland laufen jedoch weiter. mehr