Stand: 07.07.2020 05:15 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Greifswald: "Katapult"-Magazin gründet eigenen Verlag

"Katapult" - Das Magazin aus Greifswald hat mittlerweile rund 50.000 Abonnenten. Nun soll ein Verlag gegründet werden. (Archivbild)

"Katapult", das Magazin für Kartografik und Sozialwissenschaft aus Greifswald, ist weiter auf Wachstumskurs. Derzeit wird in der Hansestadt ein eigener Verlag gegründet. Ende des Jahres sollen dort die ersten drei Bücher erscheinen.

Erstes Buch wurde 70.000 Mal verkauft

2015 gründete Benjamin Fredrich das Magazin für Kartografie und Sozialwissenschaft. Mittlerweile zählt "Katapult" rund 50.000 Abonnenten in Deutschland. Zwei Bücher haben die Macher des Magazins bereits veröffentlicht - jeweils in Zusammenarbeit mit einem Verlag. Das erste Buch wurde rund 70.000 Mal verkauft. Ende des Jahres möchte Fredrich nicht mehr nur das quartalsweise erscheinende Magazin, sondern auch die eigenen Bücher selbst auf den Markt bringen.

Zehn weitere Arbeitsplätze sollen entstehen

Derzeit arbeiten 25 Mitarbeiter im Team von "Katapult". Zehn weitere Arbeitsplätze werden aktuell geschaffen. Außerdem ist geplant, bis zum Jahresende in neue Redaktionsräume zu ziehen. Dafür bemüht sich Gründer Fredrich aktuell um den Standort der alten Greifswalder Berufsschule.

"Katapult": Große Töne, viel dahinter

ZAPP -

Alle haben gesagt: "Das geht nicht!" Doch dann hat Benjamin Fredrich es einfach gemacht und "Katapult" herausgebracht. Der erstaunliche Erfolgskurs eines Printmagazins aus Greifswald.

5 bei 9 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 07.07.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:03
Nordmagazin
02:49
Nordmagazin