Ein Biberdamm wird durch einen Bagger geöffnet.

Görke: Biberdamm im Stegenbach verursacht hohe Kosten

Stand: 27.12.2021 06:06 Uhr

In Görke, einem kleinen Ort westlich von Anklam, trägt der Wasser- und Bodenverband Untere Peene seit Monaten regelmäßig einen Biberdamm ab. Solche Einsätze verursachen hohe Kosten in der Region.

Wöchentlich wird ein Biberdamm im Stegenbach bei Görke abgetragen. Etwa 700 Einsätze des Wasser- und Bodenverbandes Untere Peene gingen allein in diesem Jahr auf die Biber im Peenetal zurück, heißt es vom Verband. Die Mitarbeitenden müssten immer wieder ausrücken, um die Dämme abzutragen oder auch Bäume aus den Gewässern herauszuholen.

Unterstützung vom Land steht noch aus

Das hat 2021 Kosten in Höhe von etwa 105.000 Euro verursacht. Mit 70.000 Euro hat das Land den Verband in diesem Jahr unterstützt, um Schäden zu beseitigen, die die streng geschützte Art verursacht. Eine Förderzusage für das kommende Jahr gibt es laut dem Verband noch nicht.

Weitere Informationen
Der aufgestaute Stegenbach fließt unter einer Brücke hindurch. Vom Pegelstab ist nur noch die mit "100" beschriftete Spitze zu sehen. © Jens Uhthoff Foto: Jens Uhthoff

Görke: Biberdamm setzt Keller und Wiesen unter Wasser

Der Damm ist schon einmal abgebaggert worden, aber der Biber hat ihn schnell wieder aufgebaut. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 27.12.2021 | 08:20 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine Gewitterfront mit Blitzen zieht bei Bockenem über den Landkreis Hildesheim hinweg. © dpa Foto: Julia Stratenschulte

Tief "Emmelinde": Unwetter verläuft im Norden eher glimpflich

In Schleswig-Holstein, Hamburg und Nord-Niedersachsen gab es bisher kaum Schäden. Heftiger traf es Südniedersachsen. mehr