Eine Gewitterfront über einem auf einem Feld zwischen Wester-Ohrstedt und Oster-Ohrstedt. © Eike Wilhelm Reinhardt Foto: Eike Wilhelm Reinhardt

Gewitter in MV: Zwei Wohnhäuser durch Blitzschlag in Brand

Stand: 14.07.2021 15:01 Uhr

Blitze haben in Pleetz (Mecklenburgische Seenplatte) und in Ducherow (Vorpommern-Greifswald) zwei Wohnhäuser getroffen und in Brand gesetzt. Die Bewohner blieben unverletzt. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern uns Starkregen in MV.

In Pleetz bei Friedland traf ein Blitz gegen Mittag den Dachstuhl eines Hauses. Das Feuer konnte von schnell alarmierten Feuerwehrleuten zügig gelöscht werden. Die vier Bewohner im Haus seien unverletzt geblieben und konnten das Haus verlassen. Das Haus sei weiterhin bewohnbar, hieß es. Nach ersten Schätzungen beträgt der Schaden rund 50.000 Euro.

Ducherow: Nachbarn weisen Bewohner auf Hausbrand hin

In Ducherow bei Anklam schlug ein Blitz kurz danach ebenfalls in ein Wohnhaus ein. Die beiden Bewohner bemerkten dies aber erst, als ihre Nachbarn sie darauf hinwiesen. Sie blieben unverletzt. Die Löscharbeiten dauerten am Nachmittag noch an. Der Gesamtschaden wird derzeit auf mindestens 250.000 Euro geschätzt.

DWD warnte vor schweren Gewittern

Der Deutsche Wetterdienst gab für die Zeit zwischen Mittwochvormittag und dem Nachmittag eine Unwetterwarnung wegen schwerer Gewitter und Starkregen heraus. Betroffen sind insbesondere Vorpommern und die Region Mecklenburgische Seenplatte.  

Weitere Informationen
Über eine Landstraße sind Gewitterwolken, ein Blitz und der Sonnenuntergang zu sehen. © NDR / Hallo Foto: Alexandra Zimmermann

Nach schweren Gewittern wird es heute freundlicher

Starkregen, Blitze und Sturmböen zogen am Mittwoch über Teile Norddeutschlands. Heute wird es wieder etwas ruhiger. mehr

Ein Auto fährt auf der B96 bei Samtens. Im Vordergrund ist abgerutschte Erde an einem Hang zu sehen. © dpa bildfunk Foto: Stefan Sauer

Unwetter auf Rügen: B96 wieder freigegeben

Bei dem Unwetter in MV sind viele Keller vollgelaufen, zahlreiche Straßen und Wege gesperrt. Die B96 wurde wieder freigegeben. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 14.07.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine Mund-Nasen-Maske hängt an einem Tisch im Klassenzimmer. © picture alliance/Eibner-Pressefoto/Weber/Eibner-Pressefoto Foto: Weber/Eibner-Pressefoto

Ministerin will Schul-Schließungen bei steigender Inzidenz vermeiden

Die Gesundheitsämter sollen entscheiden, wie auf Corona-Infektionen in Klassen oder Schulen reagiert werden soll. mehr