Stand: 05.06.2020 06:07 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Fregatte "Lübeck" tankt in Warnemünde auf

Die Fregatte "Lübeck" ist eines von 28 Schiffen, die an der Nato-Manöver "Baltic Operations 2020" teilnehmen.

Am Passagierkai in Rostock-Warnemünde wird am Vormittag die Fregatte "Lübeck" der Deutschen Marine erwartet. Das Schiff bleibt bis Sonntag in der Hansestadt und nimmt dann am internationalen Manöver "Baltic Operations 2020" in der Ostsee teil. Das jährlich stattfindende Manöver soll die Zusammenarbeit von Boden-, See- und Luftstreitkräften im Ostseeraum stärken.

28 Schiffe aus 19 Nationen beim Nato-Manöver

Geführt wird die Übung nach Marineangaben von der 6. US Flotte - 28 Schiffe aus 19 Nationen beteiligen sich an dem Manöver. Dieses Jahr liege der Fokus auf den Bereichen Luftverteidigung, U-Boot-Jagd und der Überwasserseekriegsführung - so der Fregattenkapitän Mathias Rix. Die rund 200 Soldatinnen und Soldaten an Bord der "Lübeck" dürfen das Schiff jedoch in Warnemünde nicht verlassen. So sollen Ansteckungen mit dem Coronavirus verhindert werden. Die drei Tage in Warnemünde nutzt die Besatzung für letzte Vorbereitungen und Kraftstoffübernahmen.

Weitere Informationen

Fregatte "Lübeck" kehrt nach Wilhelmshaven zurück

Nach knapp zwei Monaten wird die Fregatte "Lübeck" im Laufe des Tages am Marinestützpunkt Wilhelmshaven zurückerwartet. Sie hatte an einer Übung im Ostatlantik teilgenommen. mehr

Warnemünde: Marineschiffe aus Skandinavien zu Besuch

Zwei Schiffe des Ständigen Nato-Marineverbandes liegen zur Zeit im Hafen von Warnemünde. Im März erhält der Marineverband noch Unterstützung von einem deutschen Schiff. mehr

Fregatte "Hamburg" legt in Wilhelmshaven an

Die Fregatte "Hamburg" hat nach fünfmonatigem Nato-Einsatz in Wilhelmshaven angelegt. Das Marineschiff hat Seewege in der Ägäis überwacht. 500 Menschen empfingen die Soldaten. mehr

Experten: Große Gefahr durch "Rostbomben" im Meer

15.05.2017 16:00 Uhr

Auf dem Boden von Nord- und Ostsee liegen rund 1,8 Millionen Tonnen Kampfmittelreste aus den Weltkriegen. Laut Experten könnte die von ihnen ausgehende Gefahr größer sein als bisher angenommen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 05.06.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

01:47
Nordmagazin
02:48
Nordmagazin
02:44
Nordmagazin