Stand: 26.10.2018 08:12 Uhr

Ein wenig Bewegung für die "Gorch Fock"

Bild vergrößern
Arbeitseinsatz im Morgengrauen: Mit Muskelkraft wird die "Gorch Fock" (I) verholt.

Im Stadthafen Stralsund hat die "Gorch Fock" (I) am Freitagmorgen vorübergehend ihren Liegeplatz verlassen - zum ersten Mal seit drei Jahren. Hintergrund ist die Untersuchung der maroden Kaikanten. Damit sich Fachleute den Zustand der Kaimauer anschauen konnten, musste die Bark verholt werden. Es ging zwar nur um wenige Meter, allerdings wurde das historische Schiff mit Muskelkraft bewegt.

Festmacher gegen Vandalismus gesichert

Vor dem eigentlichen Kraftakt mussten Helfer vom Betreiberverein Tall Ship Friends die Festmacher aufwendig lösen. Diese sind seit einem Zwischenfall aufwendig gegen Vandalismus gesichert: "Da waren mal welche, die haben die Leinen einfach losgemacht und das Schiff ist abgetrieben“, berichtet Frank Müller, technischer Vorstand bei den Tall Ship Friends.

Rund 50.000 Besucher pro Jahr

Die "Gorch Fock" (I) ist die weniger bekannte Vorgängerin des heutigen Segelschulschiffs. Sie wurde 1933 gebaut, später versenkt, wieder gehoben und liegt heute in Stralsund. Jährlich kommen rund 50.000 Besucher, um sich das Museumsschiff" aus nächster Nähe anzuschauen. Auch standesamtliche Trauungen finden an Bord statt, in diesem Jahr mehr als 50.

Die bewegte Geschichte der "Gorch Fock" (I)

Weitere Informationen

Open Ship auf der "Gorch Fock I"

In Stralsund konnten Interessierte das Segelschulschiff "Gorch Fock I" kostenlos besichtigen. Mit dem Open Ship bedankte sich der Trägerverein für Gelder aus dem Vorpommernfonds. (14.10.2018) mehr

Debatte um Zukunft der "Gorch Fock" (I)

Der Oberbürgermeister von Stralsund hat für den Kauf des ehemaligen Segelschulschiffs "Gorch Fock" geworben. Die Stadtverwaltung hat eine entsprechende Vorlage erarbeitet. (31.08.2018) mehr

Die abenteuerliche Geschichte der "Gorch Fock" (I)

Die "Gorch Fock" (I) ist die weniger bekannte Vorgängerin des heutigen Segelschulschiffs. Sie wurde 1933 gebaut, später versenkt, wieder gehoben und liegt heute in Stralsund. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 26.10.2018 | 06:10 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

04:14
Nordmagazin
03:31
Nordmagazin