Stand: 17.05.2020 07:31 Uhr

Demos gegen Corona-Beschränkungen in Rostock und Greifswald

Demonstration gegen Corona-Schutzmaßnahmen in Greifswald © Christopher Niemann Foto: Christopher Niemann
Die erste Versammlung in Greifswald stand unter dem Motto "Wir bestehen auf die ersten 20 Artikel unserer Verfassung; Wir bestehen auf Wahlen und umfassende Transparenz".

Aus Protest gegen die derzeitigen Corona-Beschränkungen sind nach Polizeiangaben am Sonnabendnachmittag mehr als 100 Menschen in Greifswald und Rostock auf die Straße gegangen. Sie demonstrierten gegen die derzeitigen Corona-Beschränkungen und für die Einhaltung der Grundrechte. In Greifswald waren zwei Versammlungen angemeldet worden - insgesamt demonstrierten dort 75 Personen mit Plakaten, Fahnen und Musik gegen die Corona-Schutzmaßnahmen. Etwa 100 Schaulustige begleiteten die Demonstration auf dem Fischmarkt.

AfD-Kundgebung und Gegendemonstration

Eine Gruppe von 120 Leuten protestierte friedlich - jedoch unangemeldet - gegen eine Kundgebung der AfD auf dem Marktplatz der Hansestadt. Abstände und Hygienevorschriften wurden laut Polizei von allen Versammlungsteilnehmern eingehalten.

Polizei ermittelt wegen Beleidigung

In Rostock versammelten sich rund 40 Personen vor dem Rathaus. Unter dem Motto "Für unsere Freiheit, für unsere Grundrechte!" wandten sie sich gegen die ihrer Meinung nach "unverhältnismäßigen Corona-Beschränkungen" wie etwa die Maskenpflicht. Zudem sprachen sich die Demonstranten gegen eine Impfpflicht aus, sofern es einen Impfstoff gegen das Coronavirus geben sollte. Etwa 250 Männer und Frauen protestierten dagegen. Gegen zwei Personen aus der Protestbewegung wurden laut Polizei Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung von Polizeibeamten eröffnet.

Weitere Informationen
7-Tages-Inzidenz der Hospitalisierungen vom 23. Mai 2022. © NDR

Corona in MV: 815 Neuinfektionen - fünf weitere Todesfälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern sinkt auf 255,6. Die Hospitalisierungsinzidenz liegt bei 1,1. mehr

Ein Schüler lernt zuhause vor einem Laptop. © picture alliance/HMB Media/Oliver Mueller Foto: Oliver Mueller

Digitale Bildung: Thementag bringt Experten und Engagierte zusammen

Der Landeselternrat Mecklenburg-Vorpommern veranstaltet in Neubrandenburg einen landesweiten Thementag zur digitalen Bildung. mehr

Eine Darbietung der Schauspieler des Piraten Open Air bei der Eröffnungsfeier der Warnemünder Woche. © warnemuender-woche.com Foto: Pepe Hartmann

Piraten Open-Air: Kreis genehmigt erweiterte Tribüne vorläufig

Das Piraten Open-Air in Grevesmühlen kann wegen der Genehmigung wie geplant seine Spielzeit im Juni beginnen. mehr

Auf einem Schild steht „Besuchsverbot - Zugang nur für Berechtigte“. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Kira Hofmann

Corona: Besucherregelungen in den Krankenhäusern gelockert

Mit den sinkenden Corona-Zahlen heben immer mehr Krankenhäuser im Land ihre Beschränkungen bei den Besuchsregelungen auf. mehr

Eine Frau steht in ihrer Wohnung an einem Fenster. © picture alliance/dpa/Fabian Sommer Foto: Fabian Sommer

Corona-Isolation in MV auf fünf Tage verkürzt

Die Isolation nach einer Corona-Infektion kann von heute an schon nach fünf Tagen und ohne Test beendet werden. mehr

Mehrere bunte Holzmännchen mit einem Corona-Virus-Icon auf der Brust © Colourbox

Corona in MV: Fragen und Antworten zu den Regeln im Land

Alles, was Sie über die aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen wissen müssen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 17.05.2020 | 07:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Auf einem Privatgrundstück liegt eine mit Steinen beschwerte Palette neben einem Sandhaufen. Links im Hintergrund eine Hecke, darüber das rote Ziegeldach eines Wohnhauses. © NDR Foto: Peter Schmidt

Rosenow: Dorf wird heute für Bombenentschärfung evakuiert

Experten des Munitionsbergungsdienstes sollen die 100 Kilogramm schwere Bombe am Nachmittag unschädlich machen. Video-Livestream