Leizen: Bei einer Verkehrskontrolle wird die Einhaltung der Einreiseregeln in den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte überwacht. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Corona-Regeln: Bislang mehr als 12.500 Verstöße in MV

Stand: 14.07.2021 14:01 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern hat es bis Anfang Juli mehr als 12.500 Verstöße gegen Corona-Auflagen gegeben. Die meisten Verstöße wurden aus dem Landkreis Vorpommern-Rügen gemeldet. Am häufigsten wurden Kontaktbeschränkungen und Einreiseregeln missachtet. Insgesamt wurden Bußgelder in Höhe von mehr als 500.000 Euro verhängt.

Sechs von acht Landkreisen und kreisfreien Städten in Mecklenburg-Vorpommern haben auf eine entsprechende Anfrage der Deutschen Presse-Agentur (dpa) reagiert. Lediglich die Kreise Vorpommern-Greifswald und Rostock gaben keine Zahlen bekannt. Mit rund 3.800 seit Beginn der Corona-Pandemie bis Anfang Juli wurden die meisten Verstöße gegen die Corona-Maßnahmen vom Landkreis Vorpommern-Rügen gemeldet. Dabei wurden am häufigsten die Kontaktbeschränkungen und die zwischenzeitlich verbotene Einreise von Auswärtigen missachtet. Durch die Verstöße nahm der Kreis den Angaben zufolge etwa 160.000 Euro an Bußgeldern ein.

Schwerin: Maskenpflicht in Innenstadt häufiger Coronaregel-Verstoß

In Schwerin waren es rund 2.900 Verstöße. In der Landeshauptstadt hielten sich Menschen zumeist nicht an die Kontaktbeschränkungen sowie die zwischenzeitliche Maskenpflicht in der Innenstadt. Auch die Maskenpflicht in Geschäften und im Nahverkehr wurde missachtet, ebenso wie die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen. Die Summe der Verwarn- und Bußgelder betrug etwa 125.000 Euro.

Rostock: 250.000 Euro an Verwarn- und Bußgeldern

In Nordwestmecklenburg wurden etwa 2.000 Regelverstöße registriert. Auch hier zählten das Missachten der Kontaktbeschränkungen und die Einreise von Auswärtigen zu den häufigsten Vergehen. In der Hansestadt Rostock gab es ungefähr 1.900 Fälle, in denen geltende Corona-Regeln missachtet wurden. Neben Kontaktbeschränkungen, der Maskenpflicht, wurden auch Auflagen in der Gastronomie nicht eingehalten. Die Verwarn- und Bußgelder lagen in Rostock insgesamt bei knapp 250.000 Euro. Im Landkreis Ludwigslust-Parchim wurden bislang rund 1.400 Verstöße gezählt, an der Mecklenburgischen Seenplatte nur knapp 700.

Weitere Informationen
Jens Spahn (CDU, r), Bundesminister für Gesundheit, und Lothar Wieler, Leiter des Robert-Koch-Instituts, geben eine gemeinsame Pressekonferenz zur Corona-Lage. © dpa-Bildfunk Foto: Tobias Schwarz

Corona-News-Ticker: Streit um Inzidenzwert als "Leitindikator"

RKI-Chef Wieler will daran festhalten und widerspricht damit auch Gesundheitsminister Spahn. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Corona in MV
Themenbild: Bei einem Kind wird ein Rachenabstrich gemacht. © colourbox Foto: -

Ferienlager in Nordwestmecklenburg wegen Corona abgebrochen

Ausgangspunkt der Infektionen war ein Betreuer, der zuvor in Spanien Urlaub gemacht hatte. mehr

Eine Jugendliche wird gegen Covid-19 geimpft. © picture alliance/SvenSimon/Frank Hoermann Foto: Frank Hoermann

Land schickt mobile Impfteams aufs Dorffest

Gesundheitsminister will mehr jungen Leuten eine Corona-Impfung anbieten. mehr

Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 27. Juli 2021.

Corona in MV: 40 Neuinfektionen, ein weiterer Todesfall

Der Landesinzidenzwert steigt auf 7,1. Die Inzidenz ist in Schwerin mit 23,0 weiterhin am höchsten. mehr

Eine Mund-Nasen-Maske hängt an einem Tisch im Klassenzimmer. © picture alliance/Eibner-Pressefoto/Weber/Eibner-Pressefoto Foto: Weber/Eibner-Pressefoto

Ministerin will Schul-Schließungen bei steigender Inzidenz vermeiden

Die Gesundheitsämter sollen entscheiden, wie auf Corona-Infektionen in Klassen oder Schulen reagiert werden soll. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 14.07.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Themenbild: Bei einem Kind wird ein Rachenabstrich gemacht. © colourbox Foto: -

Ferienlager in Nordwestmecklenburg wegen Corona abgebrochen

Ausgangspunkt der Infektionen war ein Betreuer, der zuvor in Spanien Urlaub gemacht hatte. mehr