Corona-Test-Regelung für Abi-Prüfungen gefordert

Stand: 20.04.2021 05:23 Uhr

Ende der Woche beginnen in Mecklenburg-Vorpommern die Prüfungen zum Abitur - konkrete Regelungen zu Corona-Tests fehlen in dem Zusammenhang.

Drei Tage vor Beginn der Abiturprüfungen in Mecklenburg-Vorpommern fordern Lehrer-, Eltern- und Schülervertreter eine verbindliche Entscheidung, ob vor den Prüfungsklausuren Corona-Selbsttests anzubieten sind. Aus dem Bildungsministerium gibt es keine Regelung speziell für die Abschlussprüfungen.

Philologenverband: Abi ohne Tests anfechtbar

Es gibt zwar Organisationshinweise für diese Prüfungen, aber dort taucht das Thema Selbsttests nicht auf. Schulen würden dringend auf entsprechende Informationen warten, so der Landeschef des Philologenverbandes Jörg Seifert. Er halte es für fahrlässig, die Prüfungen ohne vorheriges Testangebot durchzuführen. Damit wäre das Abitur 2021 im Zweifelsfall anfechtbar.

Weitere Informationen
Eine Ärztin füllt eine Spritze mit AstraZeneca Impfstoff. © Picture Alliance / TT NEWS AGENCY | Johan Nilsson

Corona-News-Ticker: AstraZeneca-Impfstoff wird freigegeben

Laut Gesundheitsminister Spahn soll zudem die Zweit-Impfung nicht mehr zwingend erst nach zwölf Wochen erfolgen. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Umgang mit positiv getesteten Schülern unklar

Für Tests müsste aber der Prüfungszeitplan angepasst werden, ebenso sei zu klären, wie positiv getestete Schüler betreut werden. Tests vor den Prüfungen hatte zuvor auch die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) gefordert. Landesschüler- sowie Landeselternrat wollen sogar zwei Tests vorab, damit falsch-positive Ergebnisse ausgeschlossen werden.

Ministerin verweist auf reguläres Testangebot

Bildungsministerin Bettina Martin (SPD) sagte dem NDR, Schulen könnten weiterhin zweimal pro Woche Selbsttests anbieten. Sie hoffe, dass davon am Freitag alle Gebrauch machen. Dann beginnen mit den Englisch-Klausuren die Abiturprüfungen im Land.

Corona in MV
Ein Junge wird von einer Kinderärztin untersucht. © picture alliance/BSIP

Kinderärzte in MV fordern Öffnung von Schulen und Kitas

Wegen der pandemiebedingten Schul- und Kitaschließung leiden immer mehr ihrer jungen Patienten unter massiven gesundheitlichen Problemen. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 06. Mai 2021

Corona in MV: 231 Neuinfektionen, 14 weitere Todesfälle

Der Landesinzidenzwert sinkt unter die 100er-Marke. Die meisten Neuinfektionen gibt es im Kreis Ludwigslust-Parchim. mehr

Spielzeug hängt in einer Kita. © dpa-Bildfunk

Öffnung von Schulen und Kitas in MV rückt näher

Bleibt die Landesinzidenz in MV stabil unter der 100er-Marke, steht in absehbarer Zeit die Wiederöffnung der Schulen und Kitas an. mehr

Ein Abstrichstäbchen wird in einer Corona-Test- Einrichtung gehalten. © picture alliance/dpa Foto: Britta Pedersen

Brasilianische Corona-Mutation verbreitet sich in MV

Impfstoffe wirken gegen die Virusvariante nur eingeschränkt. Krankheitsverläufe werden allerdings abgeschwächt. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 20.04.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Strandkörbe am Strand bei Sonnenaufgang. © NDR Foto: Klaus Haase aus dem Ostseebad Prerow

Corona MV: Glawe dämpft Hoffnung auf Hotel-Öffnung zu Pfingsten

Der Druck aus der Branche wird nach Monaten im Lockdown immer größer. Die Landesregierung hat die Erwartungen jedoch gedämpft. mehr